Guns n’ Roses Konzerte 2023

Guns n’ Roses Konzerte 2023

Wann

3. Juli 2023    
19:00 - 22:30

Wo

Deutsche Bank Park
Mörfelder Landstraße 362, Frankfurt

Veranstaltungstyp

Die Legenden der Hardrock Musik Guns n’ Roses kommen nach Deutschland. Eine spektakuläre und exklusive Show wird in Frankfurt gezeigt. Wer Tickets für das Guns n’ Roses Konzert sucht, findet hier Karten ab 83,65 Euro für den 03. Juli 2023.

 

Der Auftritt in Frankfurt am Main ist Teil der Welttournee, die im Sommer 2023 beginnt. Der Start der Guns n’ Roses Konzerte findet am 05.06 in Tel Aviv statt und zieht sich bis zum 22. Juli durch Europa. Neben dem Guns n’ Roses Konzert, gibt es ein weiteres in Bern (Schweiz).

 

Termine Guns n’ Roses Termine:

03.07.2023 – Konzerte in Frankfurt am Main

 

Bestseller Nr. 1
Appetite For Destruction (2CD Ltd. Deluxe Edition)
  • Shrink-wrapped
  • Limited Edition Foil Art Slipcase
  • Expanded Album Art with Unreleased Photos from Axl’s Personal Archive and Memorabilia
  • Universal Music
  • Musica
Bestseller Nr. 2
Use Your Illusion I (Super Deluxe 2cd)
  • Super Deluxe 2CD
  • Audio-CD – Hörbuch
  • 10.11.2022 (Veröffentlichungsdatum) - Geffen (Universal Music) (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Guns N' Roses
  • Media Condition: Mint (M)
  • Sleeve Condition: Mint (M)
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Geffen (Universal Music) (Herausgeber)
Bestseller Nr. 4
Greatest Hits
  • Welcome To The Jungle
  • Sweet Child O' Mine
  • Patience
  • Paradise City
  • Knockin' On Heaven's Door

Guns n’ Roses gehört heute wohl zu den bekanntesten und auch gewagtesten Rockband der Geschichte. Bahnbrechend war das Album Appetite For Destruction aus 1987. Das Album erreichte Diamantstatus und gehört zu den meistverkauftesten US-Debüts aller Zeiten.

Guns n’ Roses Deutschlandkonzert

Das Guns n’ Roses Konzert in Frankfurt am Main ist ein ganz besonderes Highlight. Es ist das einzige Event der Rockband in Deutschland, die so schnell nicht wieder kommen wird. Über 130 Millionen Tonträger konnte Guns n’ Roses weltweit verkaufen. Auf Spotify stehen Guns n’ Roses ganz oben,- mit über 24 Millionen Zuhörer UND das monatlich. Damit sind sie die meist gestreamte Rockband.

Damals überraschten sie mit einer Widervereinigung, die durch Welt ging. Ab 2023 rollt der Nighttrain mit voller Kraft und Guns n’ Roses kommen nach Deutschland.

Die Rockband:

  • Axl Rose (Gesang, Klavier),
  • Duff McKagan (Bass),
  • Slash (Leadgitarre),
  • Dizzy Reed (Keyboard),
  • Richard Fortus (Rhythmusgitarre),
  • Frank Ferrer (Schlagzeug)
  • Melissa Reese (Keyboard).

1985 wurde die Rockband Guns n’ Roses im schönen Los Angeles gegründet. Die Aufnahme in der Rock and Roll Hall of Fame erfolgte im April 2012. Ende der 1980/90er Jahre gehörte Guns n’ Roses zu den bekanntesten Rockbands der Welt. Alleine das Debüt Appetite for Destruction konnte sich weltweit über 30 Millionen Mal verkaufen.

1990 verließen die meisten Mitglieder die Band. Nur noch Axl Rose blieb übrig. 2008 dann die Überraschung mit dem Album Chinese Democracy. Die Rockband Guns n’ Roses war zurück. 2016 kam die Reunion mit den ehemaligen Mitgliedern Duff McKagan und Slash. Seitdem gehören sie zu den größten Musikern aller Zeiten.

Vom Alptraum zum Weltruhm bis zur Brandstiftung

Der Ruf von Guns N‘ Roses, Höllenhunde zu sein, übertraf zeitweise ihren legendären Status, überschattete aber ihre Musik. Sie spielten nach ihren eigenen Regeln und waren nie zu weit von Kontroversen entfernt. Eine frühe Tournee der Rockband Guns‘ N Roses in Seattle steht stellvertretend für ihre zerstörerische Haltung, die fast zu einer Katastrophe führte.

Der Vorfall ereignete sich im Juni 1985, als die Rockband Guns N‘ Roses nur eine weitere Band ohne Plattenvertrag mit dem Traum vom Superstardom waren. Das klassische Line-up der Band war erst kürzlich durch die Neuzugänge Steven Adler und Slash vervollständigt worden. Beide sollten ihre erste Show in Seattle spielen. Doch die Reise nach Washington war von Anfang bis Ende ein Alptraum, und Guns N‘ Roses hatten Glück, nicht inhaftiert zu werden.

Am 8. Juni sollten sie ein Konzert in Duff McKagans Heimatstadt Seattle geben, aber das erwies sich als schwierig. Unglücklicherweise ging der Van der Rockband auf dem Weg zum Konzert kaputt, aber sie trampten lieber, als zurück nach Los Angeles zu fahren. Es war eine mutige Entscheidung, die viele Bands nicht getroffen hätten, aber Guns N‘ Roses waren nicht bereit abzusagen.

In seinen Memoiren It’s So Easy: And Other Lies berichtet McKagan ausführlich über den denkwürdigen Auftritt. Der Musiker erinnert sich: „Am Samstag, dem 8. Juni, machten sich Izzy Stradlin, Axl Rose, Slash, Steven Adler und ich gemeinsam auf den Weg nach Seattle, ein fröhlicher Haufen Unzufriedener, der sich auf die Suche nach Rock’n’Roll-Ruhm machte und bereit war, mit dem Verstand zu leben, um uns und unsere musikalische Vision zu beweisen – oder auch nicht. Zumindest dachten wir, dass die musikalische Chemie zwischen uns stimmte. Das war schon vor Beginn der Tournee klar.

Die Dinge änderte sich jedoch sehr schnell, als die Reise durch eine Panne des Vans unterbrochen wurde und die Rockband Guns N‘ Roses in einem ungewollten Dilemma gefangen waren. „Es war mitten in der Nacht. Wir hatten nur siebenunddreißig Dollar dabei. Wenn wir zurück nach L.A. gefahren wären, hätten wir diese Tour natürlich nicht machen können“, schrieb McKagan. „Das war keine Option, unabhängig von unserem aktuellen Dilemma. Wir beschlossen, dass wir fünf – zusammen mit drei Gitarren – trampen und nach Norden fahren sollten, während Danny und Joe versuchten, das Auto zu reparieren. Sie könnten uns dann einholen und uns mit unserer Ausrüstung entweder unterwegs oder in Seattle zusammenführen.“

Irgendwie funktionierten ihre Methoden, und die Rockband Guns N‘ Roses schafften es, für die Show in Seattle zu landen, auch wenn ihre Ausrüstung nicht mitkam. McKagan war unzufrieden mit ihren Bemühungen, tröstete sich aber damit, dass „nur etwa ein Dutzend Leute unser Set mitbekommen haben“.

McKagan fügte hinzu: „Als sich der Laden schließlich leerte, gingen die Mitglieder von Guns zurück zum Büro des Clubbesitzers, um unser Gig-Geld abzuholen, und sahen dabei zweifellos aus wie ein Rudel hungriger Wölfe. Als ich die Show gebucht hatte, gelang es mir irgendwie, eine Garantie von 200 Dollar aus dem Lokal herauszukitzeln. Natürlich hatte ich keinen Vertrag bekommen – weder für diese noch für die anderen Shows. Aber andererseits hatte ich auch nie einen Vertrag bekommen.

In einem Wutanfall überlegte sich McKagan eine möglicherweise karrierebeendende Rachetaktik. Er erinnerte sich: „Plötzlich hatte ich nur noch einen Gedanken im Kopf. Es war die einzige Lösung, die ich sehen konnte. Die einzige Möglichkeit, Gerechtigkeit zu bekommen. Lasst uns diesen verdammten Ort niederbrennen! Die Mitglieder der Rockband sahen sich in dem leeren Club um und sahen sich gegenseitig an.

„Es gab keine Einwände. Lasst uns den Scheiß abfackeln‘, sagte ich wieder. Axl und ich warfen Streichhölzer in eine Mülltonne voller Papiertücher, und wir verzogen uns alle nach draußen. Doch nichts geschah. Wir hatten als Brandstifter versagt, aber der bloße Versuch reichte aus, um unseren bösen Willen für die Nacht auszutreiben. Und es hat uns vielleicht einen Aufenthalt im Knast erspart.“

Hätten sie diese Aktion erfolgreich durchgeführt, wäre Guns N‘ Roses sofort berüchtigt gewesen. Andererseits hätte ein Gefängnisaufenthalt wegen Brandstiftung auch den Weg zum Erfolg versperrt, und McKagan hatte großes Glück, dass sein gefährlicher Versuch scheiterte.

 

Was ist die Geschichte von Guns and Roses?

Guns N‘ Roses wurde 1985 in Los Angeles von Rose und Stradlin gegründet. Nach einigen personellen Veränderungen stabilisierte sich die Besetzung der Band mit Rose als Sänger, McKagan am Bass, Adler am Schlagzeug und Slash und Stradlin an den Gitarren. Sie unterschrieben bei Geffen Records und veröffentlichten die Extended-Play-Aufnahme Live.

 

Wie werden die Fans von Guns N Roses genannt?

Gunners – Guns N Roses Fans.

 

Welche Krankheit hat Axl Rose?

manisch-depressive Erkrankung.

 

Wofür ist Guns and Roses berühmt?

Die Band wurde 1985 gegründet und erlangte in nur zwei Jahren nach der Veröffentlichung von „Welcome to the Jungle“ enorme Popularität. Mit der ungewöhnlichen Stimme des Sängers Axl Rose und der kraftvollen musikalischen Untermalung wurde der Song sofort ein Hit und katapultierte die Band an die Spitze der Charts.

 

Wer hat sich den Namen Guns N Roses ausgedacht?

Von Sänger W. Axl Rose, den Gitarristen Tracii Guns und Izzy Stradlin, Bassist Ole Beich und Schlagzeuger Rob Gardner. Axls alte Band hieß Hollywood Rose, und Tracii’s alte Band hieß L.A. Guns. Sie fügten die beiden Namen zusammen und erhielten den Namen Guns N‘ Roses.

 

Warum haben alle Guns N Roses verlassen?

Slash verließ die Band 1996 aufgrund persönlicher Spannungen mit Frontmann Axl Rose, aber ein neues Interview mit dem ehemaligen Manager der Gruppe deutet darauf hin, dass die Kluft zwischen den beiden Musikern schon viel früher begann – und zum Teil auf Michael Jackson zurückzuführen ist.

 

Wer ist das Mädchen bei Guns N Roses?

  • Melissa Reese

Melissa Reese (geboren am 1. März 1990) ist eine US-amerikanische Musikerin und Model, die häufig mit Bryan „Brain“ Mantia zusammengearbeitet hat und derzeit Mitglied der Hard-Rock-Band Guns N‘ Roses ist.

Lade Karte ...
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: