Iron Maiden – The Future Past Tour 2023

Iron Maiden - The Future Past Tour 2023

Wann

11. Juni 2023 - 31. Juli 2023    
7:00 pm - 11:00 pm

Wo

Quarterback Immobilien Arena
Am Sportforum 2, Leipzig, 04105

Veranstaltungstyp

Für ihre The Future Past Tour kommen Iron Maiden wieder nach Deutschland. Die Events beginnen am 11.06.2023. Es gibt nur wenige Iron Maiden Konzerte in Deutschland, weshalb Tickets schnell erworben werden sollten.

▶ Alle Tickets zu Iron Maiden Konzerte

▶ Iron Maiden Shop (Shirts, CD, Vinyl, Books …)

Fünf Live Konzerte sind durch Iron Maiden bei uns geplant. Im Fokus steht das aktuelle Album Senjutsu und das legendäre Somewhere in Time (1968). Dazu kommen auch noch unbekannte Songs, die bisher nicht live gespielt wurden.

Übersicht Iron Maiden Konzerte 2023 in Deutschland:

  • 11. Juni – Leipzig
  • 21. Juni – Hannover
  • 25. Juli – Dortmund
  • 29. Juli – Frankfurt
  • 31. Juli – München

Alle Tickets im Vorverkauf über o. Link erhältlich.

Wer die Iron Maiden Konzerte in Deutschland besuchen möchte, sollte schnell sein. Die Tickets erfreuen sich großer Nachfrage und sind nun im Vorverkauf erhältlich!

Heavy Metal von Iron Maiden

Der Bandname, der auch für ein Foltergerät steht, entstand 1975, als sich die Band in Leyton (London) gründete. Bis heute gehört die Heavy Metal Musik von Iron Maiden zum Must Have. Steve Harris hat damals die Gruppe gegründet und ist bis heute als Bassist und Songwriter in der Band aktiv.

Seit der Gründung haben sie über 41 Alben produziert, darunter befinden sich auch 13 Live-Alben. Iron Maiden gelten als Pioniere der Heavy Metal Musik und erzielten ihre ersten Erfolge bereits in den frühen 1980er Jahren.

Iron Maiden Konzerte
Das ist die aktuelle Bandbesetzung
Die Band (von li. Nach rechts)
  • Steve Harris (oben links)
  • Dave Murray
  • Adrian Smith
  • Bruce Dickinson
  • Nicko McBrain
  • Janick Gers

Bereits mit dem Debüt-Album von 1980 erregten sie große Aufmerksamkeit, vor allem mit dem Heavy Metal Song Sanctuary. Danach folgte 1981 Killers und 1982  The Number Of The Beast. Mit dem Album von 1982 wurden sie zur beliebtesten und wichtigsten Heavy Metal Band. The Number Of The Beast verkaufte sich weltweit 20 Millionen Mal. Iron Maiden veröffentlichten in all den Jahren eine Vielzahl von Platin- und Goldalben.

Bis heute (2022) hat die Heavy Metal Band mehr als 130 Millionen Alben verkauft. Schon alleine deshalb sind die Iron Maiden Konzerte in Deutschland ein ganz besonderes Highlight. Über 2500 Live Shows liegen hinter der Band. Dabei werden die Musiker bei ihren Iron Maiden Konzerte regelmäßig von ihrem Maskottchen Eddie unterstützt, das mittlerweile genauso bekannt ist, wie die Band.

Ihre Texte:

Wer einmal auf die Songtexte blickt, erkennt häufig Themen, die sich um Krieg, Mythologie, Religion und Gesellschaft drehen. Die Mehrzahl der Heavy Metal Songs fokussieren sich auf Geschichten aus Film und klassischer Literatur.

Die Band setzt genauso wie Rammstein auf aufwendige Pyroshows und Beleuchtungen. Alle Iron Maiden Konzerte sind ein ganz besonders Erlebnis aus Musik, Show und Bühnenrequisiten. Die erste Show fand 1976 in ganz kleinen Verhältnissen in einem Pub in Maryland Point (Stratford) statt. Heute wird das Gebäude, in dem sich der Pub befindet, als offizieller Geburtsort von Iron Maiden bezeichnet. Damals waren es nur wenige Menschen, die ausgelassen ihrer Musik lauschten, heute sind es Millionen.

Iron Maiden Konzerte

2023 ist wieder das Iron Maiden Jahr. Die unaufhaltsame Kraft, die Iron Maiden ausmacht, geht weiter, dem Alter zum Trotz. Mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichung von Senjutsu plant die legendäre sechsköpfige Band, das Album bis ins Jahr 2023 mit weiteren Terminen zu unterstützen.

Ein paar wenige Konzerte finden in Deutschland statt. Im Vordergrund steht ihr aktuelles Album Senjutsu, das sie auf ihrer eigenen Headline-Tour im Jahr 2023 zum Leben erwecken. Die Band hat außerdem verraten, dass der Schwerpunkt ihrer The Future Past Tour auf dem 1986er Album Somewhere In Time liegen wird, sowie auf „anderen klassischen Stücken“.

Rod zu Iron Maiden Konzerte:

Diese Kombination der beiden Alben finden wir sehr aufregend. Wir wissen, dass die Fans die epischen Stücke auf Senjutsu zum ersten Mal live hören wollen, und wir denken, dass die Kombination mit einem kultigen Album wie Somewhere In Time eine weitere ganz besondere Tour für alte und neue Fans sein wird, erklärte der Band-Manager Rod Smallwood.

Seit dem 18. Oktober können die Tickets für die Iron Maiden Konzerte im Vorverkauf erworben werden.

Bassist Steve Harris sagte in einer Pressemitteilung, dass die neuen Termine speziell auf das neue Album zugeschnitten sind und sich mehr auf die neuen Songs und das großartige 1986er Album Somewhere in Time konzentrieren als die aktuelle Setlist der Legacy of the Beast Tour.

Discography Iron Maiden

Name Type Jahr
The Soundhouse Tapes Demo 1979
Running Free Single 1980
Iron Maiden Full-length 1980
Sanctuary Single 1980
Women in Uniform / Invasion Single 1980
Live!! + One EP 1980
プロ―ラ― / ランニング・フリ― Single 1980
Killers Full-length 1981
Twilight Zone / Wrathchild Single 1981
Live at the Rainbow Video 1981
Purgatory Single 1981
Wrathchild / Genghis Khan Single 1981
Maiden Japan EP 1981
Run to the Hills Single 1982
The Number of the Beast Full-length 1982
The Number of the Beast Single 1982
Flight of Icarus Single 1983
Piece of Mind Full-length 1983
The Trooper Single 1983
Video Pieces Video 1983
2 Minutes to Midnight Single 1984
Powerslave Full-length 1984
Aces High Single 1984
Behind the Iron Curtain Video 1984
Running Free / Sanctuary Single 1985
Live After Death Live album 1985
Live After Death (World Slavery Tour ’85) Video 1985
Run to the Hills / Phantom of the Opera Single 1985
Wasted Years Single 1986
Somewhere in Time Full-length 1986
Stranger in a Strange Land Single 1986
Maiden Mania 80-87 Boxed set 1987
12 Wasted Years Video 1987
Can I Play with Madness Single 1988
Seventh Son of a Seventh Son Full-length 1988
The Evil That Men Do Single 1988
The Clairvoyant Single 1988
Infinite Dreams Single 1989
Maiden England Video 1989
Running Free / Sanctuary EP 1990
Women in Uniform / Twilight Zone EP 1990
Purgatory / Maiden Japan EP 1990
Run to the Hills / The Number of the Beast EP 1990
Flight of Icarus / The Trooper EP 1990
2 Minutes to Midnight / Aces High EP 1990
Running Free / Run to the Hills EP 1990
Wasted Years / Stranger in a Strange Land EP 1990
Can I Play with Madness / The Evil That Men Do EP 1990
The Clairvoyant / Infinite Dreams EP 1990
Holy Smoke Single 1990
No Prayer for the Dying Full-length 1990
The First Ten Years Video 1990
Bring Your Daughter… to the Slaughter Single 1990
Metalbound Split 1992
Be Quick or Be Dead Single 1992
Fear of the Dark Full-length 1992
From Here to Eternity Single 1992
Wasting Love Single 1992
From There to Eternity Video 1992
Fear of the Dark Live Single 1993
A Real Live One Live album 1993
Hallowed Be Thy Name Single 1993
A Real Dead One Live album 1993
Live at Donington Live album 1993
Donington Live 1992 Video 1993
Raising Hell Video 1994
Man on the Edge Single 1995
The X Factor Full-length 1995
The Story So Far (Part I) Boxed set 1995
The Story So Far (Part II) Boxed set 1995
Lord of the Flies Single 1996
Virus Single 1996
Best of the Beast Compilation 1996
A Real Live Dead One Compilation 1998
The Angel and the Gambler Single 1998
Virtual XI Full-length 1998
Futureal Single 1998
Eddie Head Boxed set 1998
Ed Hunter Compilation 1999
The Wicker Man Single 2000
Brave New World Full-length 2000
Out of the Silent Planet Single 2000
Classic Albums: The Number of the Beast Video 2001
Run to the Hills Single 2002
Rock in Rio Live album 2002
Rock in Rio Video 2002
Edward the Great – The Greatest Hits Compilation 2002
Eddie’s Archive Compilation 2002
Visions of the Beast Video 2003
Wildest Dreams Single 2003
Dance of Death Full-length 2003
Rainmaker Single 2003
No More Lies EP 2004
The History of Iron Maiden Part 1: The Early Days Video 2004
Heavy Metal Box Split video 2005
The Essential Iron Maiden Compilation 2005
The Trooper Single 2005
Death on the Road Live album 2005
Death on the Road Video 2006
The Reincarnation of Benjamin Breeg Single 2006
A Matter of Life and Death Full-length 2006
Different World Single 2006
The Complete Album Collection Boxed set 2008
Somewhere Back in Time – The Best Of: 1980-1989 Compilation 2008
Flight 666: The Original Soundtrack Live album 2009
Flight 666 Video 2009
El Dorado Single 2010
The Final Frontier Full-length 2010
From Fear to Eternity – The Best of 1990-2010 Compilation 2011
En vivo! Live album 2012
En vivo! Video 2012
Picture Disc Collection 1980-1988 Boxed set 2012
Maiden England ’88 Live album 2013
The Beast Collection Boxed set 2014
The Complete Albums Collection 1980-1988 Boxed set 2014
Speed of Light Single 2015
The Book of Souls Full-length 2015
Empire of the Clouds Single 2016
The Complete Albums Collection 1990-2015 Boxed set 2017
The Book of Souls: Live Chapter Live album 2017
Nights of the Dead, Legacy of the Beast: Live in Mexico City Live album 2020
The Writing on the Wall Single 2021
Stratego Single 2021
Senjutsu Full-length 2021
The Number of the Beast / Beast over Hammersmith Compilation 2022

 

Lade Karte ...
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: