P!NK – Summer Carnival 2023

P!NK - Summer Carnival 2023

Wann

28. Juni 2023 - 13. Juli 2023    
7:00 pm - 10:00 pm

Veranstaltungstyp

Endlich ist es soweit. Die Pop Ikone P!NK ist zurück und sorgt für neue epische Konzerte in Deutschland. Die P!NK – Summer Carnival 2023 startet ab dem 28.06.2023. Mehrere Termine stehen für die Konzert Tour an.

Tickets für alle Events

Die P!NK – Summer Carnival 2023 beginnt in Berlin und zieht sich bis nach Hannover. Hier könnt Ihr P!NK live sehen:

  • 28.05.2023 – Berlin
  • 05.06.2023 – München
  • 06.06.2023 – München
  • 08.06.2023 – Köln
  • 09.06. 2023 – Köln
  • 12.06.2023 – Hannover
  • 13.06.2023 – Hannover

Für die P!NK – Summer Carnival können jetzt im Vorverkauf Tickets erworben werden. Auch in Wien tritt P!NK für einige Live Konzerte auf. Freut Euch auf gigantische Pop Musik.

P!NK Konzerte Deutschland

Sie ist wieder da. Lange Zeit war sie kaum zu sehen. Die Sängerin und zweifache Mutter Pink hat verraten, dass sie sich von einer „brutalen“ Gesundheitskrise erholt hat. In einem ausführlichen Instagram-Post gab der Popstar bekannt, dass sie vor einer Woche an der Hüfte operiert wurde und dankte ihrem treuen Ehemann Carey Hart für seine Hilfe bei den schmerzhaften Folgen.

Pink ist seit vielen Jahren in der Musikbranche tätig, aber wie hat sie es von einem Teenager, der in Clubs in Philadelphia auftrat, zu einem Superstar mit Haltung und einer zweifachen Mutter geschafft?

Das ist Pink:

Alecia Beth Moore, beruflich bekannt als Pink, ist eine amerikanische Sängerin, Songwriterin, Schauspielerin und Tänzerin. Ursprünglich war sie Mitglied der Girlgroup Choice. 1995 erkannte LaFace Records das Potenzial von P!NK und bot ihr einen Solovertrag an.

Geboren wurde Pink am 08. September 1979 in Doylestown (USA). Mit ihren 43 Jahren sorgt die Künstlerin immer noch für epische und gigantische Pop Konzerte, was sie mit ihrer neuen Pink Tour durch Deutschland unter Beweis stellt.

Der Anfang von Pink

Pink hatte eine schwere Kindheit, denn ihre Eltern ließen sich scheiden, bevor sie 10 Jahre alt war, und sie geriet immer wieder in Schwierigkeiten. Nachdem P!NK jedoch Gesangsunterricht genommen hatte, begann sie im Alter von 14 Jahren, in Clubs in Philadelphia aufzutreten.

So kam sie zum Spitznamen:

In den Clubs begann sie, ihren Künstlernamen Pink zu benutzen, einen Spitznamen, den sie offenbar schon länger hatte. Es gibt zwar einige Geschichten über den Grund für ihren Namen, aber viele scheinen auf ihre Kindheit zurückzugehen, als sie gemobbt wurde und Kinder ihr die Hose herunterzogen. Aufgrund dieser Demütigung wurde sie „pink“ und der Name blieb hängen.

Einem Bericht zufolge kam kurz darauf der Film Reservoir Dogs heraus, in dem Mr. Pink derjenige mit dem „frechen Mundwerk“ war, und so bekam der Name eine andere Bedeutung.

Als P!NK 14 Jahre alt war, trat sie in einer Girlgroup namens Basic Instinct auf, die sich jedoch auflöste, bevor sie etwas veröffentlichen konnte.

Zwei Jahre später gründete sie mit zwei anderen Mädchen die Gruppe Choice. Die Gruppe nahm ein Album auf, das jedoch nicht veröffentlicht wurde, und kurz darauf wurde Pink vor die Wahl gestellt, „solo“ zu gehen oder „nach Hause zu gehen“. Choice löste sich auf und sie machte solo weiter.

Im November 2019 äußerte sich P!NK zu ihrer Karriere und nannte sie den „längsten Glücksfall der Geschichte“.

Karte nicht verfügbar
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: