Spider-Murphy-Gang Drummer Trojan verstorben

Spider-Murphy-Gang

Wer kennt die Band aus München nicht, die nach typischer bayerischer Mundart ihre Songs Texte. Nun wurde bekannt, dass der Spider-Murphy-Gang Drummer Fran Trojan bereits im September verstorben ist. Die urige Band landete 1981/82 einen Nummer-eins-Hit, der bis heute vielen im Gedächtnis geblieben ist. Mit Skandal im Sperrbezirk eroberten sie nicht nur die Musikcharts im deutschsprachigen Raum, sondern vor allem ihre Fans. Der Song ist auf ihrer LP Dolce Vita (dritte LP) enthalten und wurde von der Band gemeinsam mit dem bekannten Musikproduzenten Harald Steinhauer produziert.

Frank Trojan war Schlagzeuger und Mitgründer der Band. Er war für alle Bandmitglieder, bis zu seinem Ausscheiden,  ein wichtiges Bindeglied und sorgte für den Erfolg. Laut ihrem Konzertmanager Lothar Schlessmann verstarb Frank Trojan bereits am 15. September 2021 in Kamp-Lintfort. Die genaue Todesursache wurde nicht mitgeteilt. Für die Band und für die Fans ein harter Schlag, galt Frank doch als beliebte Persönlichkeit, weit über die Grenzen von München hinaus.

Frank Trojans Leben

Bis 1992 war er Mitglied der Band. Nach seinem Ausstieg brachen die Kontakte zur Gruppe nach und nach ab und er verbrachte einige Zeit in einem Obdachlosenheim. Seine Buch, eine Autobiografie mit dem Namen Hauptsache laut, veröffentlichte er 2015. Darin thematisierte er die Erfolge der Spider-Murphy-Gang und seinen Abstieg, nach dem Ausstieg.

Frank Trojan hinterlässt zwei erwachsene Töchter und starb im Alter von 64 Jahren.

Das ist die Spider-Murphy-Gang

Bereits 1977 wurde die Münchner-Band gegründet. Damals durch Barny Murphy (Geburtsname: Gerhard Gmell), Frank Trojan und Michael Busse. Benannt wurde die Spider-Murphy-Gang nach einem fiktiven Saxofonisten in dem Song Jailhouse Rock von Evis Presley. Zunächst konzentrierten sich die drei auf englische Songs, bis die Spider-Murphy-Gang auf bayerischen Dialekt umsattelte und damit erste Erfolge feiern konnte.

Frank Trojan war bis 1992 Schlagzeuger der Gruppe. Neben den Tophit Skandal im Sperrbezirk gab es weitere Hit, vor allem Songs über die hochnäsige Münchner Schickeria. In Bayern ist die Band bis heute weltberühmt, nur die Zusammensetzung hat sich geändert. Aktuell sind nur noch die Gründer Murphy und Sigl aus der Urbesetzung dabei.

1978 kam ihre erste LP Rock’n’Roll auf den Markt, damals noch produziert durch Memo Rhein (Besitzer vom Musikclub Memoland).  Später (1980) nahm das Major-Label die Spider-Murphy-Gang unter Vertrag. Es folgte die zweite LP Rock’n’Roll Schuah und im April 1982 die LP Dolce Vita mit dem Hit Skandal im Sperrbezirk.

1983 folgte ein weiterer Höhepunkt. Die Band trat in der DDR auf und veröffentliche kurz danach den Song Mädchen drüben. Michael Verhoeven produzierte im gleichen Jahr einen Spielfilm (Spider-Murphy-Gang), der über die Bandgeschichte handelte und in den Kinos gezeigt wurde.

Bis 2012 wurden weitere Alben (LP und ab 2012 DVD mit Live Mitschnitt von 1984) auf den Markt gebracht.

Überblick Studioalben

1978      Rock’n’Roll

1980      Rock’n’Roll Schuah

1981      Dolce vita

1982      Tutti Frutti         

1984      Scharf wia Peperoni

1985      Wahre Liebe

1987      Überdosis Rock’n’Roll

1989      In Flagranti

1990      Hokuspokus

1997      Keine Lust auf schlechte Zeiten

2002      Radio Hitz

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Lindsey Stirling unterstützt weiterhin Musiker

Nächster Artikel

Gendern – Ein Statement

Latest from News

Bushido vor Gericht

Erneut steht Bushido vor Gericht. Dieses Mal geht es um sein Album Sonny Black, dass seit

Dua Lipa jetzt Albanisch

Eigentlich hat die Sängerin Dua Lipa seit Geburt die Staatsbürgerschaft des Vereinten Königreichs. Doch nun hat

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: