Lindsey Stirling unterstützt weiterhin Musiker

Lindsey Stirling spendet viel Geld

Der Weltstar unterstützt weiterhin mit dem Upside Fund Musiker, die durch Covid19 in Not geraten sind. Bemerkenswert. Während viele Stars weltweit über die Pandemie und die daraus folgenden Einschränkungen klagen, hat sich Lindsey schon früh, Anfang 2020 mit Partnern entschieden, einen Fund zu gründen, mit dem notleidende Musiker und Künstler unterstützt werden sollen.

Sie selbst schreibt dazu:

„Hallo meine Freunde und Fans. Wie viele von Ihnen bin auch ich von den Auswirkungen von COVID-19 betroffen. Mir ist klar, dass es das Ende meiner Karriere hätte sein können, wenn dies vor Jahren passiert wäre, als ich noch ein junger Künstler war. Da ich mir bewusst bin, dass es viele gibt, die Gefahr laufen, alles zu verlieren, was sie haben, möchte ich euch, meine Fans, erreichen und helfen, wo ich kann … “ 

„Hello my friends and fans. Like many of you, I have been affected by the effects of COVID-19. I realize that had this happened years ago when I was a beginning artist, it could have been the end of my career. Realizing that there are many who are at risk of losing all they have, I want to reach out to you, my fans, and help where I can … “ 

Lindsey Stirling mit gutem Beispiel voran

Sie gehört schon seit vielen Jahren den Mormonen an und hat sich bereits als Heranwachsende für andere Menschen eingesetzt. Genau das macht ihren Auftritt und ihre Musikvideos so authentisch.

Blick auf die Lindsey Vita

Mit dem Upside Fund möchte sie auf unkomplizierte Art und Weise anderen helfen. Dabei geht es um Geldleistungen von unter $2.500, $2.500 und $5.000, die Betroffene als einmalige Hilfsleistung -unbürokratisch beantragen können. Zu den infrage kommenden Personen zählen nicht nur Künstler und Musiker, sondern generell auch Familien und andere Einzelpersonen.

In Zusammenarbeit mit CommunityPartners konnte sie bereits einiges erreichen und die Not, gerade in der Covid19 Zeit, ein wenig lindern. Bei dem Upside Fund, der im April 2020 durch Lindsey Stirling gegründet wurde, handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation. Ziel dieser Organisation ist es Familien und Einzelpersonen, die durch Covid-19 in finanzielle Not geraten sind, zu unterstützen. Die Idee kam ihr damals bei der Artemis Tour.

100.000 US Dollar in nur 4 Monaten

Innerhalb von wenigen Monaten, zahlte der Fund über 100.000 US Dollar aus, wie Lindsey über ihren Twitter Account am 15.08.2020 bekanntgab. Mittlerweile sind über Hundertausende von Dollar gespendet worden.

Der Fund ist weiterhin aktiv. Zusätzlich neben den Einlagen von Lindsey Stirling gab es eine große Menge an Geldspenden, die weiterhin betroffenen Personen zu Gute kommen sollen.

✌ Tanja ist ein richtiger Musiknerd. Aktuell studiert sie Jura und findet dennoch immer Zeit für Konzerte und coole Artikel auf unserem Musikmagazin Ton An.

✉ Tania[@]ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Lorde meidet Soziale Medien

Nächster Artikel

Spider-Murphy-Gang Drummer Trojan verstorben

Latest from News

Klea und Shakespeare

Wir kennen die junge Newcomerin Klea als verträumte, melancholische Sängerin, die auch gerne mal mit Deutschpop

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: