Phem mit Sommerhit

Der Alt-Pop Star veröffentlicht ihr neues Musikvideo mit kathartischen Einflüssen zu ihrem Sommertrack BRKDWN.

Popmusik von Phem - Aufregender Newcomer

Der Alt-Pop-Star Phem hat ihrer Sommersingle brkdwn ein neues, kathartisches Musikvideo hinzugefügt, in dem sie tanzt, skatet und eine tolle Hausparty feiert. Das neue Musikvideo und die Single zeigen, wie Phem ihren Körper und ihre Seele wieder auf Vordermann bringt und schwierige Zeiten hinter sich lässt, um Freude und Heiterkeit zu finden.

In Phems neuester Popmusik Single geht es darum, die Ecken und Winkel unserer psychischen Gesundheit zu erkunden, vor allem nach der kollektiven emotionalen Belastung durch die Coronavirus-Pandemie, die unser Leben zumindest bis zu einem gewissen Grad beeinflusst hat. Sie schrieb den Song nicht nur, um sich von dem emotionalen Druck zu befreien, der sich in den letzten Jahren aufgestaut hat, sondern auch, um sich selbst wiederzufinden, nachdem man eine solche Härte erlebt hat.

Phem mit erstaunlicher musikalischer Karriere

Die aus Los Angeles stammende Phem ist eine prominente Musikerin und ein aufsteigender Stern in der Alt-Pop-Musik. Es ist noch gar nicht so lange her, dass die junge Sängerin Phem, die Hits der Rockstars sowie Folk- und Indie Künstler mit schlagfertiger Power auf ihrem Schlagzeug spielte.  Dabei experimentierte sie gerne und erkunde Klangwelten aus Jazz, Hip-Hop bis hin zu Rock und Pop.

Phem spielte erst Schlagzeug, dann kam die Solokarriere

Ihre eigenen Texte lesen sich wie ein spannendes Tagebuch eines Mädchen, dass ihre Gedanken eifrig an die Wände einer öffentlichen Toilette schreibt, damit jeder von ihrer Gefühls- und Fantasiewelt habhaft werden kann. Untermalt mit wuchtigen und knallenden Tönen, die auch manchmal sehr einfühlsam daherkommen.

Kleines Phem Wiki

Schon als kleines Kind hatte sie das magische Jazz-Schlagzeug, sie hörte immer wieder John Coltrane und Miles Davis. Dazu kommt ihr Hang zum experimentellen, wobei die Beat-Szene für sie besonders faszinierend war. Phem beschäftigte sich mit unterschiedlichen Genres, darunter auch Hip-Hop, ein Stil, der heute in vielen ihrer Werke einfließt.


  • Künstlername: Phem
  • Geburtsname: Hält die Künstlerin geheim
  • Geboren: 01.06.1995
  • Geburtsort: Kalifornien
  • Partner: Tyler Posey
  • Augenfarbe: Braun
  • Haarfarbe: Helles Grün, wechselnd
  • Stil: Popmusik
  • Debüt-EP: Can´t Kill Me

Die Indie Popmusik Künstlerin lebt in Los Angeles. Ihr Debüt Track G-Eazys Just Friends war der Einstieg in ihre Solokarriere. Das erste Mal saß sie nicht hinten auf der Bühne, hinter dem Schlagzeug, sondern stand im Mittelpunkt, direkt auf der Bühne.

Heißer Newcomer mit viel Potenzial im Popgeschäft

Darauf folgte die Debüt-EP Can´t Kill Me. Bekannt wurde sie mit ihrer EP Vacumhead, die millionenfach gestreamt wurde. Als Support stand die 27-jährige bereits für bekannte Namen wie Machine Gun Kelly, Lil Tracy und G-Eazy auf der Bühne. Weitere Hits wie Self Control (2020) und How U Stop Hating Urself (2021) folgten.  Phem bezeichnet sich selbst als Divers und möchte sich keinem sexuellen Etikett zuordnen lassen.

Die Künstlerin sagt dazu:

„Ich identifiziere mich nicht mit etwas Bestimmtem. Es muss nicht unbedingt einen Namen haben. Nimm es einfach an und mach es dir zu eigen, denn es ist die Wahrheit.“

Phem gilt bis heute als eine aufregende Neuentdeckung und gleichzeitig zählt sie zu den seltsamsten Stars in der Stadt der Engel. Ihren Alias Phem wählte die Künstlerin, weil es sich so süß und cool anhörte. Ihre Texte tragen auch immer eine sexuelle Note und direkte Anspielung. In Kombination mit lyrischen Themen thematisiert sie ihre eigene Sexualität, so auch ihr Coming-Out.

Silly Putty – Der erste Lovesong … irgendwie …

Ironie des Lebens: Heute lebt Phem, die eigentlich immer dachte, mit einer Frau zusammenzuleben, mit einem Mann, einem US-Musikstar zusammen. Inspiriert durch die frische Liebe, veröffentlichte sie letztes Jahr den Track Silly Putty.

Brkdwn – Neue Single

In brkdwn kanalisiert Phem die Angst, die Furcht, die Depressionen, die Ängste und alle anderen schlechten Gefühle und spuckt sie mit voller Wucht in einer ergreifenden Befreiung aus. Der Beat des Songs ist schnell, elektrolastig und mit einer Punk-Attitüde aufgeladen; sein tanzbares oder mosh-würdiges Tempo ist bezeichnend für Phems ausgefallenen Stil und die Kollision des Sounds.

Phem sagt dazu:

„Es lässt sich nicht leugnen, dass jeder von uns in den letzten zwei Jahren emotional, geistig oder körperlich gekämpft hat oder in Schwierigkeiten geraten ist … Ich wollte eine Hymne schreiben, die es uns ermöglicht, unseren Schmerz gemeinsam zu feiern und ihn in etwas Positives umzuwandeln.“

Die 27-jährige ist mit sich im Reinen

Das neue Musikvideo zeigt Phem beim Abhängen mit Freunden, beim Skaten, beim Trinken aus einer großen Flasche grünen Tees und beim Auftritt auf einer lebhaften Hausparty. Phem scheint die Kontrolle über ihre Umgebung zu übernehmen und heizt ihre Freunde und die Menge bei ihrer Hausparty an. Diese Visualisierung des Loslassens ist in Phems Handlungen sofort spürbar, während verschwommene Übergänge und ein grüner Schimmer dem Gesamtbild des Musikvideos ein fesselndes Element hinzufügen.

Hier kommt sie mit brkdwn:

Ton-An für Phem

✌ Tanja ist ein richtiger Musiknerd. Aktuell studiert sie Jura und findet dennoch immer Zeit für Konzerte und coole Artikel auf unserem Musikmagazin Ton An.

✉ Tania[@]ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Anja Bavaria -Dialekt Pop

Nächster Artikel

The Blossoms – Erste Girlgroup

Latest from Künstler

Wo ist Bonnie Bianco

Mit Cinderella 87 wurde Bonnie Bianco zum Superstar. Zusammen mit Pierre Cosso war sie das Film-Traumpaar

Upside Down mit Bowie

An den Fantasyfilm Upside Down werden sich viele noch erinnern. Die charismatische Kirsten Dunst hinterließ Eindruck

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: