Elton John Stolze 75 Jahre alt

Pop Musik von Elton John kennt jeder

Am Freitag wurde Sir Elton John 75 Jahre alt. Der britische Sänger trotzt voller Kraft und ist wieder einmal auf seiner Abschiedstour. Doch dieses Mal soll der Abschied von der Bühne für immer sein. Elton John gehört wohl mit zu den größten Stars der Musikgeschichte. Er ist ein wahrer Popstar, wie es nur noch wenige gibt. Seit dem Ritterschlag durch die Queen, darf er auch das Sir führen.

Der Popstar ist über 50 Jahre im Geschäft. Nun ist er am Freitag stolze 75 Jahre geworden.

Das ist Elton John

Der Musiker sagte, dass nächstes Jahr sein Abschied von der Bühne erfolgen soll. Dann wird er ein letztes Mal am Klavier Platz nehmen und die Massen begeistern. Sein Klavier steht stets links auf der Bühne, wenn er mit seinen bekannten Nummern wie Can You Feel The Love Tonight, Don´t Let The Sun Go Down On Me oder Tiny Dancer auftritt. Seine Abschiedstour zieht sich bereits über Jahre. Grund dafür ist allerdings die Corona-Situation, die ihn immer wieder dazu zwang, seine letzte Tour Farewell Yellow Brick Road zu verschieben.

Die Pop Ikone wurde am 25. März 1974 geboren. Damals als Reginald Kenneth Dwight. Er kam in Pinner, einem Vorort in London, zur Welt. Bei seinen Auftritten wurden seine ausgefallenen großen Brillen und das bunte Bühnenoutfit schnell zu seinem Markenzeichen.

Der Ritterschlag erfolgte 1998. Sir Elton John war geboren. Elvis Presley und die Pianistin Winfried Atwell gehören zu seinen größten Idolen. Letztere motivierte ihn als Kind, zum Klavier spielen.

Karriere war nicht einfach

Für Elton John war es klar dass er Rock ’n’ Roll Star werden wollte. Sein Vater, ein Royal Air Force  Soldat hingegen, konnte mit Rock ’n’ Roll nichts anfangen. Allerdings kam seine Karriere bereits mit elf Jahren in greifbare Nähe, als er an der Royal Academy of Music angenommen wurde. Schnell beeindruckte er die Lehrer mit seinem Talent. Aus den Rock ’n’ Roll Wünschen, sollte ein weltbekannter Popstar werden. Klassische Musik, wie auf der Akademie gelehrt bekam, kam allerdings nicht für ihn in Frage. Er brauchte Raum für Improvisation und die nahm er sich, als er die Gruppe Bluesology, damals noch als Reg Dwight, gründete. Doch er fühlte sich nicht als Popstar, das lag nicht nur an seinem Namen.

Pop Star und Ikone Elton John 

Alles änderte sich 1971, als er dem Songwriter Bernie Taupin begegnete, der heute zu seinen engsten Freunden zählt. Auf sein Anraten, änderte er seinen Namen in Elton John. Als Inspiration nahm der seinen Bandkollegen Elton Dean. Als er aus seinem Projekt ausstieg, verachteten ihn seine Bandkollegen. Doch bereits zwei Jahre später, 1969, erschein sein Debütalbum Empty Sky. Bemerkenswert, in einer Epoche, in der es noch kein Internet gab und in der Großbritannien noch viel Aufholbedarf im Musikbiz hatte. Seine Hits waren damals Lady Samantha und Val-Hala. Seine zweite Platte nannte er einfach Elton John und besonders die gefühlvolle Ballade Your Song, machte ihn endgültig bekannt. Er war immer noch der schüchterne Junge, doch nun auch ein Popstar, der sich gerne hinter großen Sonnenbrillen versteckte.

Seine Höhepunkte machten ihn zur Pop Ikone

Die Höhepunkte seiner Karriere befanden sich von 1970 – 1980. Pop Songs wie Rocket Man oder Honky Chateau, Candle In The Wind (meistverkaufte Single der Musikgeschichte als Tribut an Prinzessin Diana) sind noch heute ein Begriff. In diesen Jahren veröffentlichte er über zwölf Studioalben. Doch Anfang der 1980er Jahre ließ die Qualität seiner Pop Musik nach. Das lag auch daran, dass sein geschätzter Freund Taupin kaum noch involviert war. Schon 1979 wurde sein Discoalbum Victim Of Love zum totalen Flop. Dazu kamen Probleme mit Drogen. Erst gegen Ende der 80er Jahre schaffte es Elton John wieder, einige Hits zu produzieren. Dazu gehörten zum Beispiel Sad Songs, Nikita, Blue Eyes.

▶ Blick auf Bon Jovi

Seine Karriere bekam wieder Auftrieb, als er 1991 zusammen im Duett mit George Michael den Song Don´t Let The Sun Go Down On Me sang. Danach folgte der Soundtrack zu Der König Der Löwen (Disney). Für seinen populären Pop Song Can You Feel The Love Tonight, bekam er sogar 1995 einen Oscar. Und natürlich hat Sir Elton John auch einen Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame.

Das Outing

Zunächst heiratete er 1984 Renate Blauel, eine enge Freundin und deutsche Tontechnikerin. Er versuchte es mit einer Ehe und stellte sich dabei die Frage: „Was wäre, wenn ich nur deshalb 14 Jahre mit Männern geschlafen habe, weil ich nicht die richtige Frau gefunden habe …“ 1988 endete die Ehe.

Das war auch das Jahr, in dem er sich offen outete und als schwuler Mann lebte. So fand er sein Glück 1993 mit David Furnish (Filmmacher aus Kanada). Seit 2014 sind sie verheiratet.

Nun befindet er sich auf seiner Abschiedstournee, die durch Corona mehrfach unterbrochen wurde. Nach dieser Pause geht seine Tour Farewell Yellow Brick Road nun weiter, die sogar noch deutlich ausgedehnt wurde. Ab Sommer ist Elton John auch in Deutschland (Leipzig und Frankfurt) live. Ab April und Mai 2023 in Berlin, München und Hamburg. Dort wo er eigentlich schon 2019 Abschied sagen wollte.

Herzlichen Glückwunsch Sir Elton John!

Credits Titelfoto: Sean Biehle, zweite Aufnahme von David Shankbone

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Taylor Hawkins gestorben

Nächster Artikel

Arabica – Bauchtänzerinnen live

Latest from News

Luke Evans singt wieder

Das Schauspieler durchaus auch Talent als Sänger haben, beweist Luke Evans. Der britische Künstler ist bereits

Lizki ist verliebt

Hinter dem Künstlernamen Lizki verbirgt sich eine junge Blondine aus München. Seit einiger Zeit ist sie

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: