Keyboarder Andrew Fletcher verstorben

Mit Depeche Mode wurde er zu einer gefeierten Legende, nun ist er nach einem erfüllten Leben, mit 60 Jahren verstorben.

Pop Band Depeche Mode

In den Sozialen Medien gab die Pop Band Depeche Mode bekannt, dass ihr ehemaliger Keyboarder Andrew Fletcher, genannt Fletch, gestorben ist. In schwierigen Zeiten hielt er die Band zusammen. So konnte er damals im Streit zwischen Martin Gore und Dave Gahan vermitteln. Später kam es zwischen ihm und Alan Wilder zum Streit. In der Folge verließ Wilder Depeche Mode. Fletch, der häufig kritisiert wurde, da er musikalisch nichts zu Band beitrug,  wurde danach deutlich stärker in die Studio-Arbeit involviert. Bis dahin übernahm er eher organisatorische Arbeiten. Heute gilt er als eines der wichtigsten Mitglieder der Band.

Mit großer Trauer gab die Depeche Mode nun bekannt, das Andrew Fletcher mit 60 Jahren gestorben ist. Fletch gründete im Jahr 1976 mit Vince Clarke (Gesang, Gitarre) die Gruppe No Romance in China. Das Duo bestand allerdings nur kurz. Vince gründete kurz darauf die Band French Look, gemeinsam mit Robert Marlow und Martin Gore. Wenig später stieß auch Fletch dazu, der Bandname änderte sich in Composition of Sound. 1980 übernahm Dave Gahan die Rolle des Lead-Sängers und löste Vince Clark ab. Gahan machte den Vorschlag, den Bandnamen in Depeche Mode zu ändern. Noch im gleichen Jahr wurde die Band unter neuem Namen von Daniel Miller (Mute Records) unter Vertrag genommen. Andrew Fletcher gehörte als festes Mitglied dazu. Ihre Debüt-Single Dreaming Of Me brachten sie im Februar 1981 auf den Markt.

Andrew Fletcher

Der Musiker mit dem großen organisatorischen Talent wurde am 08. Juli 1961 in Nottingham geboren und starb am 26. Mai 2022. Als Fletch, ging er in die Depeche Mode Geschichte ein. In Basildon (Essex) wuchs er mit drei Geschwistern (Karen, Susan, Simon) liebevoll und behütet auf. Bei Depeche Mode verbrachte er die meiste Zeit seiner Musikkarriere als Keyboarder, gründete zusätzlich 2002 das Plattenlabel Toast Hawaii, mit dem er unter anderem die Band Client (Elektro-Pop Duo, bestehend aus Kate Holmes und Sarah Blackwood) bis 2006 und ab 2004 Legate X vermarktete.

Über 100 Millionen Alben

Depeche Mode verkaufte über hundert Millionen Alben. Zu den größten Hits zählten Pop Songs wie Walking In My Shoes, Personal Jesus oder Enjoy The Silence. Die meisten Erfolge feierte Andrew Fletcher mit seinen Bandmitgliedern von 1980 bis zu den frühen 1990er Jahren. Depeche Mode wurde schnell ein Begriff für tanzbaren Synthie-Pop.

1983 erlitt der Keyboarder bei den Aufnahmen zum Album Songs Of Faith And Devotion einen Nervenzusammenbruch. Darauf brach er die Tournee vorzeitig ab und ließ sich wegen seiner Depressionen behandeln. Später, ab den 2000er Jahren, widmeten sich die meisten Bandmitgliedern Soloprojekten.

Besondere Ehre für Fletch:

Gemeinsam mit den Bandkollegen von Depeche Mode wurde Andrew Fletcher 2020 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. In 40 Jahren der Bandgeschichte brachten sie es auf über 14 Studioalben. Depeche Mode gilt heute als die berühmteste Elektro-Gothic Band. Ihr größtes Stadionkonzert gab die Pop Musik Band 2007 in Pasadena. 66.000 Zuschauer waren live dabei, als die beliebte britische Pop Band mit Wire und OMD auftraten.

Erst vor vier Wochen brach sich Andrew Fletcher das Handgelenk bei einem Fahrradunfall in Barcelona. Dort verbrachte er den Urlaub mit seiner Frau Grainne. Im Gegensatz zu seinen Bandmitgliedern, lebte er noch bis zu Letzt mit seiner Familie in London.

Privat führte Fletch ein ruhiges und glückliches Leben, frei von großen Skandalen. So war er seit 1991 mit Gráinne Mullan verheiratet. Aus der Ehe gingen zwei gemeinsame Kinder hervor. Depeche Mode beschrieben ihn als ein Mann mit einem wahren Herzen aus Gold. Er sorgte immer für den Zusammenhalt und die nötige Unterstützung.

Die Todesursache

Genaue Mitteilungen, was zum Tod des Keyboarders geführt hat, gibt es bislang nicht. Es liegen aber erste Mutmaßungen vor. Nach einem Insider, verstarb Andrew Fletcher an einer natürlichen Ursache in seinem Haus in England. Auch das bekannte Rolling Stone Magazin berichtet von einer natürlichen Ursache.

Credit: Screenshot Depche Mode Facebook

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Rap vs. Hip Hop

Nächster Artikel

Flower Face – The Shark in Your Water

Latest from News

Luke Evans singt wieder

Das Schauspieler durchaus auch Talent als Sänger haben, beweist Luke Evans. Der britische Künstler ist bereits

Lizki ist verliebt

Hinter dem Künstlernamen Lizki verbirgt sich eine junge Blondine aus München. Seit einiger Zeit ist sie

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: