Jennifer Lopez – Album kommt

Nun ist offiziell: Jennifer Lopez kommt zurück mit einem neuen Album. Auch über eine Tour gibt es Gerüchte …

In den letzten Wochen gab es ein Feuer an wilden Spekulationen. Nun hat sich Jennifer Lopez offiziell dazu geäußert und ihr neues Album angekündigt. Zuvor hatte die Künstlerin alle ihre Bilder auf Instagram gekündigt. Eine mittlerweile übliche Marketingmaßnahme, um etwas Neues anzukündigen und gleichzeitig Spekulationen anzuheizen.

Im Fall von Jennifer Lopez ist das gelungen. Zunächst wurde geraten, kommt ein neuer Film, eine neue Single oder steht vielleicht ein ganz anderes Projekt an. Nun ist aber klar: Jennifer Lopez wird ein neues Album veröffentlichen.

Jennifer Lopez spielt mit Geheimnissen

Wann das neue Album von Jennifer Lopez erscheinen wird, ist noch unklar. Die Tracking-Liste steht aber bereits fest. 13 Pop Musik Stücke soll der neue Longplayer enthalten. Das hat die Künstlerin bereits im einem Post bei Instagram verkündet. This Is Me … Now, so der Titel des Albums, das irgendwann 2023 auf den Markt kommen soll.

Vermutet wird auch, dass mit der Veröffentlichung eine neue Tour anstehen könnte, die auch durch Deutschland und Europa führen wird. Wir bleiben dran und informieren Euch, sobald es weitere Informationen gibt.

Das ist die Künstlerin

Ihren letzten großen Auftritt hatte Jennifer Lopez bei der Amtseinführung von Joe Biden (2021). Die mittlerweile 53-jähirge wurde am 24. Juli 1969 in New York City geboren. Sie ist nicht nur als Sängerin und Schauspielerin bekannt, sondern auch als Tänzerin, Modell und in den letztem Jahrzehnt als erfolgreiche Geschäftsfrau.

  • Geburtsname: Jennifer Lynn Lopez
  • Geboren: 24. Juli 1969 (New York City)
  • Größe: 164 cm
  • Sternzeichen: Löwe
  • Aktiv seit: 1986
  • Debüt Film: My Little Girl, 1986

Aktuell ist Jennifer Lopez mit Ben Affleck (die vierte Ehe) verheiratet und hat zwei Kinder. Sie wuchs als Kind in ärmlichen Verhältnissen im Stadtteil Castle Hill auf und wurde in der Bronx geboren. Ihre Eltern Guadalupe Rodrigues und David Lopez kamen beide aus Puerto Rico. Sie wuchs mit ihrer älteren (Leslie) und jüngeren Schwester (Lynda) auf, wobei sich die drei Mädchen ein Schlafzimmer teilen mussten. Die Erziehung beschrieb Jennifer Lopez später als sehr streng. Ihre Familie folgte dem römisch-katholischen Glauben. Der Besuch der Messe am Sonntag war Pflicht.

Jennifer Lopez – bald wieder auf der Bühne?

Schon in der Schule zeigte sich der spätere Weltstar sehr aktiv. Auf nationaler Ebene engagierte sie sich in der Leichtathletik (Gymnasium) und nahm auch im Softballteam teil. Zudem tanzte sie im Schulmusical und spiele eine Hauptrolle in Gospel (Musical von Stephan Schwartz, im Mai 1971 am Off-Broadway aufgeführt).

Durch das Viertel in dem sie aufwuchs und die große Familie, kam Jennifer Lopez schon recht schnell in Verbindung mit Musik, vor allem mit puerto-ricanischer. Inspiration zog sie damals als junge Teenager aus dem Musical West Side Story. Mit fünf Jahren ging es bereits zum Tanzunterricht. Sie lernte Jazz, Flamingo und Ballett.

Die Karriere der Jennifer Lopez

Doch so schnell ging es mit der Karriere nicht. Zunächst arbeitete Jennifer Lopez nach dem Gymnasium als Sekretärin in einer Anwaltskanzlei und studierte für ein Semester Betriebswirtschaftslehre.  In dem Film My Litte Girl (1986) gab sie als 16-jährige ihr Schauspieldebüt.

Arbeitete schon früh an der Karriere

Der erste musikalische Job folgte 1989, als sie mit der Revueshow Golden Musicals Of Broadway fast fünf Monate durch Europa tourte. Ein Jahr später tanzte sie mit MC Hammer in einer Folge von Yo! MTV Raps. Mehrere Tänzerjobs folgten. Als Jennifer Lopez 1991 nach Los Angeles zog, kurbelte sie damit auch ihre Karriere an und arbeitete unter anderem auch als Tänzerin für Janet Jackson.

Ihren Durchbruch erzielte sie zunächst als Schauspielerin unter anderem in der Serie South Central (1994) und in den Filmen Lost In The Wild (1993) sowie Money Train (1995).

Als sie 1997 die Sängerin Selena Quintanilla-Pérez im Film Selena spielte, erhielt sie nicht nur eine Golden Globe Nominierung, sondern verdiente auch als erste Latina mehr als eine Million Dollar. Danach folgten zahlreiche größere Filmprojekte, unter anderem mit Ice Cube, George Clooney und anderen Stars.

Ihr neues Album kommt 2023

1999 startete Jennifer Lopez dann endlich auch ihre Musikkarriere. Zusammen mit ihrem damaligen Manager Benny Medina positionierte sie sich als lateinamerikanische Popsängerin. Ihr Debüt-Album One The 6 war ein State-of-the-art-Dance-pop Album, das nach der gleichnamigen U-Bahnlinie 6 benannt wurde. Ihre Debüt-Single If You Had My Love wurden zum glatten Erfolg und führte kurz danach die Billboard Hot 100 an.

Debüt If You Had My Love

Von nun an ging es bergauf, nicht nur als Sängerin, sondern als Multikünstlerin und auch als Geschäftsfrau. Jennifer Lopez wusste ganz genau, wie sie sich vermarkten konnte. So probierte sie sich bereits 2001 mit dem Label JLO als Designerin und vertreibt heute auch drei Damenparfums und einen Herrenduft.

This Is Me … Now

Nun folgt nächstes Jahr das neue Album This Is Me … Now. Ein Titel, der in ähnlicher Form von vielen anderen Sängerinnen in den letzten 3 Jahren gewählt wurde und augenscheinlich im Trend liegt. Jennifer Lopez ist eben weiterhin auch eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Jennifer López Ausschnitt Filmografie

  • 2010: Plan B für die Liebe
  • 2007: El Cantante; Feel The Noise
  • 2006: El Cantante, Bordertown
  • 2005: Ein ungezähmtes Leben, Das Schwiegermonster, Darf ich bitten?
  • 2004: Jersey Girl
  • 2003: Liebe mit Risiko – Gigli
  • 2002: Manhattan Love Story, Genug – Jeder hat eine Grenze
  • 2001: Angel Eyes, Wedding Planner – verliebt, verlobt, verplant
  • 2000: The Cell
  • 1998: Out Of Sight
  • 1997: U-Turn – Kein Weg zurück, Ananconda, Selena – Ein amerikanischer Traum, Blood And Wine
  • 1996: Jack
  • 1995: Money Train, Meine Familie
  • 1987: Streetgirls

Diskografie Auszug

  • 2014: A.K.A.
  • 2012: Dance Again
  • 2011: Love? , On the Floor , I’m Into You , Papi
  • 2009: Fresh Out The Oven , Louboutins
  • 2008: Hold It, Don’t Drop It
  • 2007: Como Ama Una Mujer , Brave , Qué Hiciste , Do It Well , Me Haces Falta , Por Arriesgarnos
  • 2005: Rebirth , Hold You Down (feat. Fat Joe) , Get Right
  • 2004: Baby I Love You!
  • 2003: The Reel Me , All I Have (feat. LL Cool J ) , I’m Glad
  • 2002: This Is Me… Then , J To Tha L-O: The Remixes , Jenny From The Block (feat. Styles P and Jadakiss) , Alive , I’m Gonna Be Alright (Track Masters Remix) (feat. Nas) , Ain’t It Funny (Murder Remix) (feat. Ja Rule and Caddillac Tah)
  • 2001: J.Lo , I’m Real (Murder Remix) (feat. Ja Rule) , I’m Real , Ain’t It Funny , Play , Love Don’t Cost A Thing
  • 2000: Let’s Get Loud , Feelin‘ So Good (feat. Big Pun and Fat Joe)
  • 1999: On The 6 , Waiting For Tonight , No Me Ames (mit Marc Anthony) , If You Had Love
  • 1987: Streetgirls

Bilder: Ana Carolina Kley Vita/Flickr

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

House of the Dragon

Nächster Artikel

Dua Lipa jetzt Albanisch

Latest from News

Caroline Rose – Miami

Vor wenigen Tagen hat die amerikanische Sängerin Caroline Rose ihre neue Single Miami veröffentlicht. Der Track

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: