Musik bei der Partnersuche

Musik nimmt für viele von uns einen bedeutenden Raum in unserem Leben ein. Sie ist ein Spiegelbild unserer Seele und Emotionen und kann Geschichten erzählen, auch dann, wenn wir schweigen.

Musik bei der Partnersuche

Sowohl für Musikliebhaber als auch für Gelegenheitshörer kann die Suche nach jemandem, der den gleichen Musikgeschmack hat, ein wichtiger Teil des Zusammenkommens zweier Menschen sein. Eine harmonische Partnerschaft besteht häufig auch aus einem identischen Musikgeschmack, den beide teilen.

Die Tränen, die Freude und das Lachen sind alle Zeichen unserer Menschlichkeit in all ihrer Schönheit. Die gemeinsame Anziehung beginnt meistens über optische Reize und dehnt sich dann auf andere Sinne aus. So zum Beispiel  zwischen den Ohren, wenn das Gehirn genetische oder körperliche Merkmale verarbeitet, die man an einem potenziellen Partner anziehend findet – ein ansprechender Duft, ein ausgeprägter Sinn für Humor oder körperliche Merkmale wie ein starker Kiefer, zarte Augen oder ein symmetrisches Gesicht. Die Wissenschaft zeigt, dass wir potenzielle Partner bewusst und unbewusst auf der Grundlage einer Kombination aus evolutionären Merkmalen, sozialen Rollen, Charakter und Nähe auswählen.

Musikliebhaber bei der Partnersuche

Für Musikliebhaber beginnt eine potenzielle Verbindung vielleicht zwischen den Ohren, aber sie entwickelt sich schnell zu dem, was in den Ohrstöpseln der anderen Person gespielt wird. Dabei geht es nicht unbedingt nur um identische Geschmäcker, sondern darum, das eine generelle Leidenschaft für Musik lebt, unabhängig vom Genre. Gemeinsam Neues entdecken und diese Begeisterung ausleben, ist für Musikliebhaber bei der Partnersuche ein wichtiger Punkt, der nicht unterschätzt werden sollte.

Musik kann zu tollen Gesprächen über verschiedene Lebensabschnitte inspirieren Wenn Musik dein Nordstern ist, kann es besonders in der Anfangsphase einer Beziehung wichtig sein, jemanden zu finden, dessen Leidenschaft für Musik mit der deinen übereinstimmt. Für viele Musikliebhaber ist diese Einschätzung entscheidend. Eine Spotify-Wiedergabeliste oder eine fein kuratierte Plattensammlung ist mehr als nur eine persönliche Vorliebe. Sie ist eine potenzielle Darstellung der zukünftigen Beziehung, die in der Partnersuche einen besonderen Fokus genießt.

Warum Musik in Herzensangelegenheiten wichtig ist

Filme lügen nicht – Musik ist der Soundtrack zu den Szenen unseres täglichen Lebens. So können übereinstimmende Musikgeschmäcker dabei helfen, die Kluft zwischen unserer Vergangenheit und unserer Gegenwart zu überbrücken, wenn wir neue Menschen kennenlernen. Deine besten und schwierigsten Momente werden von der Musik bestimmt, die du in diesen dunklen oder triumphalen Zeiten gehört hast. Jetzt triffst du eine Person, die die meiste Zeit nicht dabei war, und die einzige Möglichkeit, um auszudrücken, wie wichtig diese Momente waren, ist, die Geschichte zu erzählen und die Lieder zu spielen. Unser angeborenes Bedürfnis, von einem potenziellen Partner gekannt zu werden, steht im Mittelpunkt dieses Wunsches.

Musik wird auch zum Soundtrack unserer Partnersuche und der anschließendene Beziehungen – Anfang, Mitte und Ende – und für viele Menschen ist es wichtig, dass ihre Lieblingslieder und -künstler ihre Liebesgeschichte erzählen. Lieder sind oft die Meilensteine in einer Beziehung. Musik unterstreicht romantische und romantisch-tragische Momente. Und in so viel Musik geht es buchstäblich um eine romantische Beziehung, dass es fast unmöglich ist, diese Botschaften nicht in unsere tatsächlichen romantischen Beziehungen zu übertragen.

Wie wichtig ist der gleiche Musikgeschmack?

Es ist wichtig, die ästhetischen Vorlieben von der Tiefe einer Person zu trennen. Wenn man rund um die Uhr mit jemandem zusammen ist, sind diese Vorlieben – von der Musik über die Kleidung, bis hin zur Unterhaltung und Einrichtung – gültig. Wie wichtig am Ende der identische Musikgeschmack in einer Partnerschaft ist, hängt von vielen Details ab. Hört der eine nur Klassik, der andere Heavy Metal, führt das bei einer sehr nahen Beziehung automatisch zu Diskussionen. Aber auch hier gilt, es geht um Leidenschaft. Wenn jeder dem anderen Raum und gleichzeitig Rücksicht walten lässt, kann auch das funktionieren! Es gibt also für die Partnersuche und die Partnerschaft keine festgeschriebenen Regeln.

Beispiel Manfred, 36 J. aus Dresden:

„Es würde mir schwer fallen, mit jemandem verheiratet zu sein, der ständig das Licht anlassen möchte. Es ist kein Zufall, dass meine Frau und ich nachts Lampenlicht und Emeli Sandé mögen.“

Beispiel Tanja, 28 J. aus Wien:

„Ich steh total auf Deutschpop und mag auch Dialekte. Mein Partner muss aber nicht unbedingt den gleichen Musikgeschmack teilen. Ich würde auch Jazz oder Folk mit ihm hören.“

Musik bei der Online Partnersuche

Spätestens seit der Pandemie, hat die Partnersuche über Onlineangebote und Apps deutlich zugenommen. 72 Prozent der 18- bis 29-Jährigen haben schon einmal eine Dating-App benutzt haben und 54 Prozent der Nutzer  glauben, dass Beziehungen, die über Dating-Apps beginnen, genauso erfolgreich sind wie solche, die im wirklichen Leben ihren Ursprung haben.

Die gemeinsame Leidenschaft kann ein Vorteil sein

Auf diesen Plattformen ist die Musik ein wichtiges Element bei der Kontaktaufnahme und der Auswahl der Dates. In einer Umfrage wurden mehr als 30.000 Nutzer gefragt: „Wofür würdest du dich bei deinem idealen Partner mehr interessieren: für Bücher, Sport, Musik oder Filme?“ Musik wurde von fast 38 Prozent der Befragten gewählt und lag damit 10 Prozent vor der zweitplatzierten Antwort (Filme).

Musik verleiht auch anderen Geschichten mehr Ebenen und mehr Leben. Wenn wir unsere Liebe mit großartiger Musik untermalen können, können wir sie als Klebstoff benutzen, der uns zusammenhält. Musik ist ein wesentlicher Matching-Punkt, weil sie eine emotionale Reaktion im Menschen auslöst, die von Nostalgie über Freude bis hin zu Aufregung reicht. Chemisch gesehen produziert sie Dopamin, das auch bei Anziehung oder einem romantischen Funken entsteht. Es macht einfach Sinn, diese beiden Dinge miteinander zu verbinden, besonders für Musikfans. Deine besten und schwierigsten Momente werden durch die Musik definiert, die du in diesen dunklen oder triumphalen Zeiten gehört hast.

Musik als Hindernis für eine Beziehung?

Nicht alle sind der Meinung, dass Musik – oder andere geschmacksabhängige Vorlieben – so stark bei der Partnersuche gewichtet werden sollten. Viele sind dabei der Meinung, dass Menschen Geschmack oft mit Werten verwechseln.

Geschmack sei dann eine Abkürzung für einen Ausdruck. Das kann schnell zu einer Falle werden, in die wir alle tappen, wenn wir uns einbilden, dass der Grund, warum wir auf eine bestimmte Art von Musik stehen, darin liegt, dass sie etwas über unseren Charakter aussagt und darüber, was für ein Mensch wir sind.

Können wir  an der Überschneidung unserer Interessen erkennen, wie gut wir zu jemandem passen? Spielt Musik dabei einen besonderen Reiz, mit dem sich die Partnersuche einfacher gestalten lässt?

Das wurde uns darin bestärke, dass wir einen Partner nach unserem Musikgeschmack aussuchen können.  Dinge wie Musikgeschmack sind somit sekundäre Werte. Doch sind nicht die Grundwerte einer Person, die tatsächlich darüber entscheiden, ob zwei Menschen zusammenpassen oder nicht., wichtiger …

Fazit

Musik ist ein Ansatz, der bei der Partnersuche helfen kann. Aber es gibt mehr. Entscheidend sind auch die Grundwerte, die wir mit dem anderen in einer Partnerschaft teilen.

Wenn ihr die Grundwerte nicht teilt, ist es egal, ob ihr die gleiche Musik mögt, ihr werdet nicht zusammenpassen, weil eure emotionalen Bedürfnisse in der Beziehung nicht erfüllt werden.

Musik verbindet Menschen, denn zu wissen, dass jemand die gleichen Dinge mag wie man selbst, ist herzerwärmend. Auch wenn der gleiche Musikgeschmack keine Voraussetzung für eine gesunde Beziehung sein sollte, kann er doch helfen, einige Klüfte zu überbrücken. Du kannst die Werte deines Partners besser verstehen, seine Stimmungen vorhersagen und dich anhand seiner Musikauswahl mit ihm identifizieren. Eines der schönsten Dinge an Beziehungen ist die Individualität. Wenn Partner persönliche Vorlieben haben, hilft das, Neues voneinander zu lernen. Auch wenn sie dieselben Lieder mögen, können Paare, die unterschiedliche Musikrichtungen bevorzugen, trotzdem eine tolle Beziehung führen. Liebe geht über Musik hinaus, und du solltest deinen Partner auch dann schätzen, wenn er nicht die gleichen Lieder mag wie du.

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Editor[@]ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

The Blossoms – Erste Girlgroup

Nächster Artikel

Doja Cat mit Post Malone

Latest from Life

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: