Nick Cave neues Album

Lange haben wir auf diese Nachricht gewartet. Nick Cave verspricht uns für 2023 ein neues Album. Doch bis dahin ist es noch viel Arbeit und purer Horror.

Vor wenigen Tagen kündigte Nick Cave an, dass 2023 sein neues Album erscheinen wird. Aktuell arbeitet er mit seiner Band The Bad Seed daran. Gleichzeitig gab der australische Musiker, Dichter, Schauspieler und Schriftsteller Einblick in sein Seelenleben. Nick Cave drückte es folgendermaßen aus: Es ist der Horror. Nicht nur aufgrund seiner privaten Verlust (Tod seiner beiden Söhne).

Die Songtexte zu schreiben sind für ihn dieses Mal wie , als würde man versuchen wollen, Frösche zu fangen. Der kreative Input sei da, die Umsetzung für den Künstler aber eine komplexe und zeitintensive Tätigkeit, die für ihn immer wieder zum Horror wird. Nick Cave sieht das jedoch als positiven Anreiz.

Das neue Album von Nick Cave

Wann der neue Longplayer schlussendlich erscheinen wird, bleibt jedoch unklar. Der Musiker hält sich ganz bewusst mit Daten zur Veröffentlichung zurück. Immerhin muss er das verdammte Ding schreiben, wie er seinen ganz eigenen Horror erklärte.

Mit dem Schreiben hat Nick Cave bereits am 1. Januar 2022 um Punkt 9 Uhr angefangen. Doch so flüssig, wie sonst, scheint es dieses Mal nicht zu klappen.

Der Musiker sagte dazu:

Es ist eine Art Flaute eingetreten, die immer wieder auftritt und vorhersehbar ist …

Nick Cave: Neues Album kommt 2023!

Mittlerweile ist es über 4 Jahre her, das Nick Cave mit seiner Band The Bad Seeds ein Album veröffentlicht hat. Ghosteen erschien 2019, und 2021 folgte B-Sides & Rarities (Part II). Cave hat sich seither mit Soloarbeiten beschäftigt und mit Warren Ellis an ihrem gemeinsamen Album Carnage (2021) und der Spoken-Word-LP Seven Psalms (2022) gearbeitet, die beide in der Dokumentation This Much I Know to Be True vorgestellt wurden.

Letztes Jahr stellte Nick Cave zusammen mit Brad Pitt neue Keramikskulpturen im finnischen Kunstmuseum Sara Hildén aus. Ein animierter, fiktiver Cave spielte auch die Hauptrolle in Before They Were Gods, einer Fernsehserie über ihn und die schwedische Rocklegende Thåström, die als Kinder Freunde wurden. Im Jahr zuvor hatte Nick Cave seine schauspielerischen Fähigkeiten in der Rolle des H.G. Wells in dem Film The Electrical Life of Louis Wain (2021) unter Beweis gestellt.

Nick Cave am Piano

Sicher ist bislang nur, dass er sein neues Album noch 2023 veröffentlichen will.

Die Band

Seine Band Nick Cave and The Bad Seeds wurde 1983 als australische Rockband gegründet. Schnell wurde sie als eine originelle Post-Punk / Alternativ Rock Band in den 1980er Jahren bekannt. Bis heute hat Nick Cave mit seiner Truppe mehr als 17 Alben veröffentlicht, dazu kommen unzählige Tourneen durch die Welt.

Mitglieder von The Bad Seeds:

  • Nick Cave
  • Thomas Wydler
  • Martyn P. Casey
  • Jim Sclavunos
  • Warren Ellis
  • George Vjestica
  • Toby Dammit

Ehemalige Mitglieder:

  • Mick Harvey
  • Barry Adamson
  • Blixa Bargeld
  • Hugo Race
  • Anita Lane
  • Kid Congo Powers
  • Conway Savage
  • Roland Wolf
  • James Johnston

Ed Kuepper Bevor er die The Bad Seeds gründete, hatte der Künstler in Gruppe The Birthday Party gegründet. 1984 brachte er die Debüt-LP From Her To Eternity heraus.- Eine Mischung aus Blues, Gothic Rock und Post Punk. Erst in den 1990er Jahren wurden Nick Cave und Band ruhiger und fokussierten sich vor allem auf elektronische und Ambient-Stile.

Nick Cave persönlich

Der Singer Songwriter wurde am 22. September 1957 geboren und ist bis heute für seine herausragende Baritonstimme bekannt. Einige Zeit lebte er in Berlin, zog später, kurz vor der Geburt seines ersten Sohns, nach Brasilien. Aufgewachsen ist er als kleines Kind im ländlichen Victoria. Später studierte Nick Cave Kunst in Melbourne. In den 1970er Jahren gründete er seine Vorgänger-Band The Birthday Party.

Die Musik von Nick Cave ist voller Intensivität, sehr emotional und geprägt von Obsessionen wie Liebe, Tod, aber auch Gewalt und Religion.

Hier kommt der Klassiker von Nick Cave:

Where The Wild Roses Grow mit Kylie Minogue

Nick Cave FAQ

Wofür ist Nick Cave berühmt?

Nick Cave, (geboren 4. Februar 1959 in Jefferson City, Missouri, USA), amerikanischer Künstler, ist vor allem für seine tragbaren Mixed-Media-Konstruktionen bekannt, die als Soundsuits bekannt sind und gleichzeitig als Mode, Skulptur und lärmende Performance-Kunst fungieren.

Warum wurde Nick Cave von der Schule verwiesen?

Nick war damals der Unruhestifter der Stadt und es dauerte nicht lange, bis er von der Schule verwiesen wurde. Als neugieriger 12-jähriger Junge hat er mit seinem Freund versucht, einem 16-jährigen Mädchen den Schlüpfer herunterzuziehen.

Wann wurde der Künstler geboren?

Nick Cave wurde 1959 in Fulton, Missouri, geboren.

Wie lange hat Nick Cave in Berlin gelebt?

Zwischen 1983 und 1985 zog Cave zwischen Berlin und London hin und her und kehrte auch für eine Weile nach Melbourne zurück.

Wann ist Nick Cave nach Brasilien gezogen?

1990 zogen er mit Viviane  nach Vila Madalena, São Paulo, und dort wurde sein Sohn Luke geboren..

Was ist der berühmteste Song von Nick Cave?

Where The Wild Roses Grow – Der wohl berühmteste Song von Nick Cave. Als sich der schwarz gekleidete Mann Mitte der 90er Jahre mit der australischen Popsensation Kylie Minogue zusammentat, konnte niemand ihr Duett vorhersehen.

Warum hat Nick Cave den Soundsuit entworfen?

Nick Cave entwickelte den Soundsuit als schützende „zweite Haut“ 1991 als Reaktion auf die rassistische Verfolgung und Gewalt von Rodney King durch Polizeibeamte in Los Angeles.

Was stellen die Soundsuits dar?

Er kreiert Soundsuits – unheimlich majestätische Objekte, die Mode und Skulptur vereinen -, die ursprünglich als metaphorische Rüstungen als Reaktion auf die Schlägereien von Rodney King entstanden sind und sich zu einem Mittel der Selbstermächtigung entwickelt haben.

Wie viele Kinder hat Nick Cave verloren?

Zwei Söhne

Was geschah mit den beiden Söhnen von Nick Cave?

Im Mai erlebte Nick Cave das Unfassbare, als sein 31-jähriger Sohn Jethro Lazenby starb, sieben Jahre nachdem sein Sohn Arthur im Alter von 15 Jahren gestorben war.

Wer ist die Muse von Nick Cave?

Es war Anita Lane, der rätselhaften australischen Singer-Songwriterin, die vor Kurzem im Alter von 61 Jahren verstarb und Nick Caves Namen wieder in die Schlagzeilen brachte. Sie lernten sich auf einer Party in Melbourne kennen, als sie 17 und er 19 war.

Credits: Titelbild by David Shankbone -Flickr.

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Nicolas Cage Face/Off Teil 2

Nächster Artikel

Konzerte promoten

Latest from News

Bushido vor Gericht

Erneut steht Bushido vor Gericht. Dieses Mal geht es um sein Album Sonny Black, dass seit

Dua Lipa jetzt Albanisch

Eigentlich hat die Sängerin Dua Lipa seit Geburt die Staatsbürgerschaft des Vereinten Königreichs. Doch nun hat

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: