Lokre und die Magie der Wurzeln

Die Sängerin Liz Lokre aus Kanada ist bekannt für ihren Toronto Sound mit souligen Vocals und langsamen Beats. Nun hat sie ihr neues Video zu Something From Nothing veröffentlicht.

Lokre mit Something From Nothing

Die Singer Songwriterin Lokre präsentiert ihr neues Musikvideo, indem sie der Magie der Mutterschaft huldigt. Die RnB Musikerin und Neo-Soul-Perle Lokre (aka Liz Lokre) öffnet mit ihrem Musikvideo Something From Nothing ein Fotoalbum mit wertvollen Erinnerungen. Der Popsong/RnB Something From Nothing ist eine Dankesbotschaft an alle Mütter von Einwanderern, die das Unmögliche möglich gemacht haben, und eine schöne Erinnerung daran, unsere Wurzeln auf besondere, kleine, aber mächtige Weise zu ehren und weiterzugeben.

Liz Lokre mit Something From Nothing

Mit einer strukturierten Strophe, die denjenigen huldigt, die zu unserem Wachstum beigetragen haben, setzt sich Something From Nothing in Bewegung und ist eine Erfahrung der Wiedervereinigung mit unseren Vorfahren im Streben nach Wachstum und Heilung der Generationen.

Lokre aus Kanada mit indisch-trinidadischen Wurzeln

Zu Beginn des Liedes spürst der Hörer die Sonne und hört das Klatschen der Hände, während in der Ferne munter die Vögel zwitschern. Eine Stimme winkt dich sanft zu sich heran. Die Sängerin Lokre lullt uns mit ihren ruhigen Melodien in ein tiefes Hörerlebnis ein. Produziert wurde das neue Musikvideo von Adrian X und Jordan Ullman von Majid Jordan. Der neue Track Something From Nothing ist eine musikalische Oase mit tropischen Elementen und warmen Farbtönen, die von Lokres indisch-trinidadischem Erbe beeinflusst sind.

Das ist die Künstlerin Lokre

Bekannt wurde die Sängerin Liz Lokre mit ihren wunderschönen Balladen aus Little Italy (US-Komödie a la Romeo und Julia mit Emma Roberts, Hayden Christensen und Alyssa Milano). Schon seit einiger Zeit überzeugt die kanadische Sängerin mit ihrer durchaus beeindruckenden sanften Stimme. Als Liz Lokre ist sie seit 2018 unterwegs, davor war sie unter ihrem bürgerlichen Namen Liz Loughrey bekannt.

Überzeugt mit beeindruckender sanfter Stimme

Ihr musikalisches Talent hat sie damals durch die örtliche Kirche, wie auch der Sänger Kingsley Q, entdeckt. Bereits mit 12 Jahren schriebt sie ihre ersten Songs. Ihre Debütsingle Rise Up! veröffentlichte Liz 2016.

Debüt Rise Up!

Die Debüt-Single von 2016 beginnt einzigartig mit einem Instrumental, das einen sofort mitreißt. Dann setzt der liebliche Gesang von Liz Lokre, damals noch Liz Loughrey ein, und kollidiert mit dem Instrumental. Dadurch kommt es zu einem atmosphärischen Bild, das sich durch das gesamte Musikvideo zieht. Liz hat den Song in Miami, gemeinsam mit dem Produzenten Adrian X (The Weeknd, Drake, Kylie Minogue) geschrieben. Eine Mischung aus Popmusik, Soul und großartigen Reggae-Vibes.

Ihr Stil

Ihr Stil liegt im Pop und fokussiert im Ambiente RnB Sound. Auffallend sind bei ihr häufig die langsamen Beat und die souligen aufsteigenden Vocals. Damit lässt sie ihr musikalischer Stil auch als Toronto-Sound bezeichnen, ein Klang, der unter anderem von Drake und The Weeknd geprägt wurde. Die heutige Musik von Liz Loughrey ist inspiriert von Sade und Etta James.

Neuer Song unter Regie von Christine Do

Auch die Visuals zu dem neuen Song von Liz Lokre fangen diese Energie ein. Unter der Regie von Christine Do ist das Musikvideo eine heilige Feier der Mutterschaft, in der echte Familien aus allen Schichten und Lebensbereichen zu sehen sind. Christine Do nutzt Treppen auf brillante Weise, um zu symbolisieren, dass wir alle miteinander verbunden sind – egal, auf welchem Lebensweg wir uns befinden. Mit einer Palette von erdigen Grüntönen und einer strukturierten Maserung, die dem Film eine träumerische Atmosphäre verleiht, wird eine wundersame Ehrfurcht erzeugt, die von der Magie der Mütter zeugt.

Toronto Sound – Sanfter RnB

Something From Nothing von Lokre zeigt, wie Mütter in den einfachsten Momenten Wunder bewirken, sei es, dass sie im Handumdrehen ein köstliches Essen zaubern oder die perfekten Bantu-Knoten beherrschen. Da ihre eigene Mutter und Großmutter als Inspiration für den Song dienten, ist Something From Nothing eine zutiefst gefühlvolle Platte, die die zweite Single aus Lokres kommendem Debütalbum Elizabeth ist, das den Frauen gewidmet ist, die vor ihr kamen.

Hier kommt Liz mit dem neuen Musikvideo:

Ton-An für Something From Nothing

Credits: Liz Lokre, ahutch p hoto

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Editor[@]ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Girlband Flo – neuer RnB

Nächster Artikel

Burda Tochter und Rapperin

Latest from News

Mulay mit neuer Single

Erst vor Kurzem haben wir über Mulay, die Newcomerin aus Berlin, gesprochen. Die 25-jährige fasziniert bis

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: