Jenny JAM – Newcomer mit Botschaft

Die Newcomerin ist in London geboren und liefert melancholische Pop Musik Werke. Sie ist erst seit Kurzem als Sängerin tätig und damit ein echter Newcomer!

Von London nach Los Angeles

Newcomer-Alarm mit Jenny Jam. Die Popmusik Sängerin hat vor wenigen Tagen ihren neuen Song My Letter To You released. Die Singer Songwriterin lebt in Los Angeles und ist seit 2020 aktiv. Ihr Musikvideo My Letter To You ist eine traurige Ballade, mit einem Rückblick auf den Verlust ihres Vaters und dem letzten Lebewohl, das aus einem unbeantworteten Brief bestand.

+++ Das neuste Musikvideo von Jenny Jam direkt unter dem Artikel!

Jenny Jam Musikvideo mit Schmerz und Kraft

Das neue Musikvideo von Jenny Jam beginnt melancholisch und elegant mit dem Klavier. Kurz danach setzt ihre eindrucksvolle Stimme, tief und bildgewaltig, mit Tönen voller Schmerz ein. Die Musik gewinnt an Kraft und Resonanz, eskaliert, gleichzeitig setzt ein pulsierender Rhythmus ein, der ein klangliches Gewicht bildet.

Jenny Jam sagt dazu:

… is a ballad about a response to an unexpected, hurtful letter sent by my late father before he passed away from lung cancer in 2014. I wrote to him from London (where I was living at the time) but he died before he was able to properly read it and I never heard back

Von Ton-An übersetzt:

… ist eine Ballade über eine Antwort auf einen unerwarteten, verletzenden Brief ist, den mein verstorbener Vater geschickt hat, bevor er 2014 an Lungenkrebs starb. Ich schrieb ihm aus London (wo ich damals lebte), aber er starb, bevor er es richtig lesen konnte, und ich habe nie wieder etwas davon gehört.

Das neue Musikvideo entstand in Zusammenarbeit mit David Bertolami. Betrübt öffnet sie den Brief am Strand, in der Nähe brechen sich die Wellen. Danach ist Jenny einsam in der Wüste zu sehen, als sie durch eine Stadt geht und den Brief liest. Am Ende ist ein starker Regenguss zu sehen, der für ihre Gefühle steht.

Model, Schauspielerin und Sängerin

Mit ihrem neuen Pop Musik Song präsentiert die Sängerin erneut eine ergreifende Geschichte, die sanft und schwer, dramatisch und emotional zugleich ist. Jenny Jam möchte mit ihrem neuen Werk aber auch eine Botschaft übermitteln: Man kann aus den schlimmsten Erfahrungen auch immer das Positive ziehen,- egal, wie hoch der Preis dafür ist.

NFT von Jenny Jam

Neben dem neuen Musikvideo wird die Künstlerin diese Woche auf der NFT Week ein NTF zeigen, das von Tyquane Wright (bekannt für seine Arbeit an Spider-Man: Into The Spider Universe) geschaffen wurde.

Blick auf die Newcomerin

Die Künstlerin wurde in London geboren und lebt heute in Los Angeles. Als Singer Songwriter schreibt sie lebendige, melancholische Musik, zwischen Soul und Pop. Ihre Werke sollen zum Nachdenken anregen. Jenny Jam träumt davon, das ihre Pop Musik Menschen miteinander auf der ganzen Welt verbinden und faszinieren kann.

Schon als Jugendliche war sie im Musiktheater tätig, schauspielerte und modelte später mit Erfolg. Sie studierte an der Italia Conti Academy of Theatre Arts in London und erwarb ihren Bachelor of Art. Ihre Leidenschaft fand die junge Sängerin aber in der Musik. Dort bringt sie ihre Erfahrungen und ihr dynamisches Gesangstalent ein, um authentische, teils intime Erzählungen in musikalischer Form einzufassen. Ein Markenzeichen ihrer Musik sind die düsteren Bilder, die sie in ihren Videos zeichnet, immer geprägt davon, wie das Leben hätte sein können.

Inspiration und Einflüsse:

Einflüsse zieht Jenny Jam dabei vielfach aus den 1960er Jahren. Sie lässt sich gerne von den Beatles, Rolling Stones und auch Fleetwood Mac inspirieren. Als Schauspielerin und Model ist sie als Jennifer Moxham bekannt. Sie spielte unter anderem in LA To Vegas, To Trend On Twitter and Payback Season mit.  In ihrer Zeit als Model, war Jennifer Moxham auf den Laufstegen der Fashion Weeks für bekannte Designer zu sehen. Ihr musikalisches Talent entdeckte sie damals 2014, als sie auf der Dubai Fashion Week für die königliche Familie der Emirate sang.

Hier kommt nun Jenny JAM mit My Letter To You:

Ton An für die Singer Songwriterin Jenny

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Ist Drake jetzt ein Dance-Boy?

Nächster Artikel

Tritonus – Teufel der Musik

Latest from Newcomer

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: