Ist Drake jetzt ein Dance-Boy?

Der Superstar aus Kanada liefert mit seinem neuen Drake Album eine überraschende Stil-Wende. Was bleibt von Rapper Drake übrig?

Rapper Drake überraschte mit seinem neuen Album Honestly, Nevermind

Der Rapper Drake überraschte mit seinem neuen Album Honestly, Nevermind (Auf Deutsch: Ganz ehrlich – Vergiss es), das er in der Nacht auf den 17.06 veröffentlichte. Statt Rap, wird Drake nun zum Dance-Boy. Honestly, Nevermind wartet mit fast reinem Dance-Pop auf, der mit klimatisierten Beats daherkommt.  Einige Fans zeigten sich irritiert. Dabei ist der Rapper Drake durchaus für seinen Stilmix bekannt. Neben seinem Rap, kann er auch genauso gut singen, wobei seine Karriere vor langer Zeit als Schauspieler begann.

+++ Drake Album unter Artikel zu finden!

Mitten in der Nacht auf Freitag war es dann soweit. Honestly, Nevermind, das neue Drake Album war auf den bekannten Streaming Diensten verfügbar. Der Rapper und Sänger präsentierte insgesamt 14 neue Tracks.

Überraschend dabei: Auf seinen neuen Songs rappt er praktisch kaum noch. Honestly, Nevermind ist mehr ein Dance-Pop Album geworden, dass zwar noch vereinzelte Rap Musik Stücke enthält, ansonsten aber sanft, sommerlich und mit fließendem Dance-Pop daherkommt. Eingeleitet wird das Drake Album mit einem jazzigen Instrumentalintro.  Das Highlight ist Falling Back, eine im Falsett gesungene Ballade, die mit einem Minimal-Groove gemischt ist und die schon im Vorfeld für Furore sorgte, als er das Model Lisa Straube heiratete.

Drake Album Honestly, Nevermind und die Kritik

Noch bevor seine Fans das neue Album des Rappers richtig gehört hatten, wurde die Kritik über die Sozialen Plattformen laut. Vergessen wird dabei allerdings gerne, das Drake durchaus für seine Stilbrüche bekannt ist. Als Rapper hat er sich schon seit längerer Zeit als Soft-Boy stilisiert, der emotionale Tracks veröffentlichte, darunter auch tanzbare Songs. Zu den größten Hits zählen Tracks wie One Dance und Toosie Slode.


Wann wurde der Rapper Drake geboren?

Der Sänger und Rapper wurde am 24. Oktober 1986 geboren.

Wie lautet der bürgerliche Name von Drake?

Der Rap Star wurde als Aubrey Draka Graham in Kanada geboren.

Wie hieß sein Debüt-Album?

2010 veröffentlichte er über Young Money Entertainment sein Debüt-Album Thank Me Later.

Wie groß ist Drake?

Der Künstler ist 183 Zentimeter groß.

Wieviel verdient Drake jährlich

Sein jährliches Einkommen wird auf 66 Millionen Euro geschätzt. 2016/17 verdiente er laut Forbes an die 94 Millionen Dollar, ein Großteil davon als Werbegesicht.

Wie verdient der Rapper sein Geld?

Neben seiner Musik, ist Drake auch als Werbegesicht (Sprite, Burger King, Whataburger) bekannt.

Wie heißt das Plattenlabel von Drake?

Der Künstler hat sein eigenes Label OVO Sound 2012 gegründet. Bei ihm stehen unter anderem Roy Woods, Mike Zombie, T-Minus, Nineteen85, Majid Jordan, Plaza und andere unter Vertrag.

Ist Drake verheiratet?

Auch wenn er in Falling Back gerade ein Dutzend Models heiratete, ist er immer noch unverheiratet. Der Rap Star hat aber einen Sohn (Adonis, 2017), der aus der damaligen Beziehung mit Sophie Brussaux hervorging. Kurz vor der Geburt kam es zu einem Rosenkrieg. Zuvor war er unter anderem mit Rihanna leiert.


In seinen Werken sind auch immer wieder afrikanische, karibische und britische Töne aus Dance, Grime oder Techno zu hören gewesen. Auf dem neuen Drake Album Honestly, Nevermind ist ein klassischer Rap Text zu hören.- Mit Jimmy Crooks liefert der Sänger eine Hommage an den Rap Star Lil Keed, der als aufstrebender Newcomer erst vor Kurzem mit 24 Jahren starb. Der verstorbene Rapper ist mit einer heftigen Gaststrophe aus 21Savage hörbar. Gleichzeitig wirkt der Track als ein Zugeständnis an seine große Hip-Hop Gemeinde, die Drake nicht ganz vergraulen will.   

Unklar bleib, ob Honestly, Nevermind an den Erfolg seines letzten Albums anknöpfen kann. Immerhin schafften es damals, neun Tracks gleichzeitig von Certified Lover Boy in die Charts. Eines seiner großen Hip Hop Alben, das von einigen Kritikern als langweilig verschrien war, bei den Fans aber gut ankam.

Dance-Pop Anspruch von Drake

Trotz der großen Kritik an seinem neuen Album, hat Honestly, Nevermind einiges an Potenzial. Die Erwartungen lagen aber in einer anderer Richtung, aus diesem Grunde wirkt der Dance-Pop zunächst überraschend und sorgt für große Kritik. Wir erinnern uns auch dabei an Kanye West, der ebenfalls vor 23 Jahren ein Stilbruch -mit seinen elektronischen Balladen auf 808 & Heartbreak– veröffentlichte und derbe Kritik einstecken musste. Heute gilt genau jenes Album als Klassiker. Ob das dem Rapper Drake auch gelingt, bleibt jedoch offen.

Honestly, Nevermind – In der Kürze die Würze?

Das neue Drake Album ist das kürzeste. 14 Tracks, die Spielzeit beträgt weniger als eine Stunde (52 Min.).  Bei Apple Music ist das neue Album unter Dance zu finden. Nostalgisch knüpfen die Beats im Dance-Pop an die 2000er und 2010er Jahre an. Dazu gesellen sich regionale, sehr energiegeladene Dance-Tracks. Rap Texte sind aber kaum vorhanden. Der Rapper Drake verschwindet, ist nur noch einmal auf dem letzten Track (Jimmy Crooks) mit einem Hip-Hop Text hörbar.

Tracks Drake Album Honestly, Nevermind:

  1. Intro
  2. Falling Back
  3. Texts Go Green
  4. Currents
  5. A Keeper
  6. Calling My Name
  7. Sticky
  8. Massive
  9. Flight´s Booked
  10. Overdrive
  11. Down Hill
  12. Tie That Binds
  13. Liability
  14. Jimmy Crooks (Rap Texte)

Das der Künstler schon seit längerer Zeit an einem Imagewechsel arbeitet, wird immer offensichtlicher. Statt Rap Fans anzusprechen, orientierter er sich nun öfters an der Zielgruppe aus dem Dance-Pop Genre und den diverseren Communitys. Wird also aus dem Rapper Drake ein Dance-Boy?

In Falling Back inszenierte er sich bereits als Loverboy und führt -in dem Musikvideo- gleich eine ganze Horde attraktiver Models zum Altar. Leisten kann sich Drake ein schlechtes Album allemal. Sein Vermögen wird auf knapp 230 Millionen Euro geschätzt, sein jährliches Einkommen soll bei 66 Millionen Euro liegen. Sollte Honestly, Nevermind nicht erfolgreich sein, kann er sich jederzeit einen neuen Stilbruch leisten.

Hier kommt das neue Drake Album, fast ohne Rap Texte:

Credit: Screenshot

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

The Forgiven

Nächster Artikel

Jenny JAM – Newcomer mit Botschaft

Latest from Künstler

Noah Levi Down

In der neuen Videopremiere geht es um Enttäuschung, Verlust und Vertrauensmissbrauch. Noah Levi präsentiert sich in

Blutengel – Dark Pop

Bald sind es 25 Jahre Blutengel.- Zeit für einen Blick in die düster-romantische Melancholie der nicht

December Falls auf Tour

Die bekannte Pop-Punk Band December Falls ist wieder auf Tournee. Seit 2014 begeistert das ambitionierte Punk

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: