Molly Bloom

Poker, Geld, Mafia, Drogen … Molly Bloom war einst die gefragteste Poker Prinzessin. Stars, Manager und Mafiosos saßen an ihren Spieltischen. Dann kam der Absturz, als schwer bewaffnete FBI-Männer sie in Gewahrsam nahmen.

Die Poker Prinzessin

Molly Bloom verdiente als aufreizende Poker Prinzessin Millionen. Ihre spannende Geschichte zwischen Poker, Drogen und Mafia fasziniert bis heute. Als moderne Alice im Wunderland hatte sie Macht über einige der mächtigsten Männer.

Film, Buch, und mehr von Molly Bloom

Am Ende standen schwer bewaffnete Polizisten vor ihrer Tür, der Fall war Tief. Sie verlor Millionen, ihre Geschichte geht bis heute um die Welt. Wir haben uns angesehen, was aus der einstigen unnahbaren Prinzessin, die ganz selbstverständlich mit ihrem Sexappeal spielte, geworden ist.

Molly Bloom bis heute unerreicht

Eine Männerdomäne und eine anfangs naive junge Frau, die schnell lernte, sich in einem rauen Umfeld zu behaupten und das Ruder zu übernehmen. Nicht nur die Reichen und Hollywood-Stars kamen zu Molly Bloom, auch die Mafia fühlte sich von ihren Poker Runden regelrecht angezogen. Die Justiz versuchte später alles, um sie hinter Gitter zu bringen. Doch ein kluger Richter ließ Gnade walten und gab ihr eine zweite Chance.

Film Szene aus Molly’s Game vor dem Gericht

Viele Jahre ist die Geschichte der einstigen Poker Prinzessin bereits her, doch immer noch begleitet sie uns. Was Molly Bloom heute macht und was damals geschehen ist, erklären wir nachfolgen. Eine spannende Geschichte einer smarten Frau, die in einer Männerdomäne die Macht übernahm.

Die Vergangenheit der Poker Prinzessin

Bekannt wurde ihre Geschichte als Molly´s Game. Ihr Aufstieg und tiefer Fall von der einstigen Ski Hoffnung, zur Poker Prinzessin und die Verhaftung wurden im gleichnamigen Buch und Film umfangreich beschrieben.

Die wahre Geschichte von Molly’s Game enthüllt, dass die ehemalige Freestyle-Mogul-Skifahrerin Molly Bloom es nie zu den Olympischen Spielen geschafft hatte, unter anderem wegen einer Verletzung.

„Ich war im U.S. Ski Team“, sagte Bloom in einem Interview bei Ellen.

„Ich war Dritte in Nordamerika und stürzte bei meiner Olympia-Qualifikationsfahrt ziemlich fürchterlich.“

Auch ohne Skifahren spürte Molly Bloom den großen Druck, erfolgreich zu sein. Ihr Bruder Jeremy Bloom war ein zweifacher Olympiasieger im Freestyle-Skifahren und ein professioneller Footballspieler für die Philadelphia Eagles und die Pittsburgh Steelers. Ihr anderer Bruder ist Chirurg und hat an der Harvard Medical School studiert.

Plötzlich wurde sie zu Poker Prinzessin

In dem Jahr, das sie sich zwischen ihrem Studium und dem Jurastudium gönnte, ging Molly Bloom 2003 nach L.A. und arbeitete in verschiedenen Jobs, u.a. als Cocktailkellnerin und Assistentin des Immobilienunternehmers Darin Feinstein, einem der Miteigentümer des Hollywood-Nachtclubs The Viper Room (im Film in The Cobra Lounge umbenannt).

▶ Artikel zu Die Ringe der Macht

Eines Tages sagte Feinstein zu ihr: „Ich brauche dich, um dieses Pokerspiel zu leiten.“ Molly ging nach Hause und fing an zu Googlen: „Was für Musik hören Pokerspieler gerne?“ und „Was essen sie?“

Molly Bloom dazu aus einem Interview (Ellen) zitiert:

„Ich habe diese Mix-CD mit ‚The Gambler‘ und anderen klischeehaften Liedern gemacht“, sagt Molly, „und ich hatte eine Käseplatte und mein süßestes Outfit dabei, und ich ging in diesen Raum und es war unglaublich. In diesem Moment wurde mir klar, dass ein Mädchen aus einer Kleinstadt in Colorado diese Chance nicht bekommt. Da waren die Titanen der Wall Street. Es gab Milliardäre. Schauspieler, die berühmtesten Leute, die wir im Fernsehen sehen, Politiker, und sie alle saßen an diesem Tisch und spielten dieses Spiel, von dem ich nicht wusste, was es war, aber es schien sie zu faszinieren.“

Im Film gespielt von Jessica Chastain

Zwischen wahrer Geschichte der Molly Bloom und dem Buch bzw. Film, gibt es einige Abweichungen. So zum Beispiel beim Nachtclub Cobra Lounge. So erfuhren wir, dass der echte Nachtclub, in dem die Pokerspiele ursprünglich stattfanden, der Viper Room auf dem Sunset Strip in West Hollywood war. Der Club gehörte von seiner Eröffnung 1993 bis 2004 teilweise Johnny Depp. Er war ein beliebter Treffpunkt für Prominente und ist bekannt dafür, dass der Schauspieler River Phoenix dort an Halloween 1993 an einer Überdosis Drogen starb.

Interview aus 2018


Das sie 3.000 Dollar Trinkgeld in der ersten Poker Nacht bekam, stimmt aber mit der realen Story der Molly Bloom überein. Das Geld hat sie dazu inspiriert, sich ganz auf die Welt des Underground-Pokers einzulassen. Wie im Film versuchte sie, so viel wie möglich über Poker zu lernen, indem sie im Internet und persönlich recherchierte.

Wer ist eigentlich Molly Bloom?

Molly Bloom ist eine inspirierende Keynote-Speakerin, Unternehmerin und die Bestsellerautorin von Molly’s Game, das verfilmt wurde und ihre wahre Lebensgeschichte erzählt. Sie wurde am 21. April 1978 geboren und wuchs in Loveland, Colorado, in den Vereinigten Staaten bei ihrem Vater Larry Bloom auf, der klinischer Psychologe und Professor an der Colorado State University war.

Geboren als:Molly Bloom
Geboren am:21. April 1978 in Loveland (Colorado)
Vater:Larry Bloom (Psychologe und Professor an der Colorado State University)
Mutter:Char Bloom (Ski- und Snowboardlehrerin)
Bruder:Jeremy Bloom (US-Ski-Fahrer, Football Spieler)
Abschluss:Bachelor of Arts in Politikwissenschaft (summa cum laude)

Molly Bloom studierte an der University of Colorado in Colorado, Boulder, wo sie ihren Bachelor of Arts in Politikwissenschaften machte.

Fangen wir am Anfang an

Molly Bloom ist eine ehemalige olympische Skiläuferin. Char Bloom, ihre Mutter, vermittelte Jeremy Bloom, ihrem Sohn, der ebenfalls ein olympischer Profi-Skifahrer war, und Molly Bloom, ihrer Tochter, die Liebe zum Skifahren. Char war Ski- und Snowboardlehrerin und brachte ihren Kindern von klein auf das Skifahren bei.

▶ Film Klassiker der 1970er Jahre: Shaft

Molly Bloom belegte einst den dritten Platz im Nordamerikacup der Skifahrer, was sie der Verwirklichung ihrer olympischen Träume ein Stück näher brachte. Sie war fest entschlossen, Olympiasiegerin zu werden, aber eines Tages, als sie sich auf die Olympischen Spiele vorbereitete und das übliche Training absolvierte, um sich zu qualifizieren, verletzte sie sich so schwer, dass sie nicht mehr an den Olympischen Spielen teilnehmen oder überhaupt irgendwo Ski fahren konnte. Das war das Ende ihrer sportlichen Karriere. Molly Bloom fühlte sich zurückgesetzt, da ihr Bruder es in der Skiwelt geschafft hatte. Deshalb beschloss sie, von zu Hause auszuziehen.

Der Anfang vom Pokern

Bis dato hatte sie noch keinen Kontakt zu Glücksspiel, Drogen oder Mafia gehabt. Das alles sollte sich schlagartig ändern.

Nach ihrer schweren Verletzung, die ihre olympischen Träume zunichtemachte, zog Molly Bloom 2004 nach Los Angeles, Kalifornien. Sie arbeitete als Barkeeperin in vielen Nachtclubs, entschied sich aber später, dauerhaft im The Viper Room zu arbeiten. Eines Abends sprach Tobey Maguire, ein Prominenter, Darin Feinstein an, einen der Besitzer des Viper Room, in dem Molly Bloom arbeitete, und sie sprachen darüber, ein Pokerspiel im Keller des Clubs zu veranstalten.

Neue Karriere als Pokerprinzessin

Der Deal wurde ausgehandelt und das erste Poker Spiel sollte bereits in einigen Tagen stattfinden. Die damalige Kellnerin Molly Bloom aus L.A. wurde damit beauftragt, sich um die Bedürfnisse der Spielerinnen und Spieler zu kümmern, z. B. Getränke zu servieren und die Spielumgebung zu verwalten. Nach und nach lernte sie das Pokergeschäft kennen, war Gastgeberin und hatte sich ein Netzwerk von Pokerspielern aufgebaut, die ihr Trinkgeld gaben.

Molly Bloom wurde Unternehmerin

Im Jahr 2007 wurde Molly Bloom zufällig zur Unternehmerin des Underground-Pokerspiels. Sie gründete ihre eigene Event- und Cateringfirma, die Molly Bloom Inc. Sie veranstaltete Pokerturniere in Fünf-Sterne-Hotels und nahm in einer einzigen Nacht Tausende von Dollar ein. Trotz der Rezession im Jahr 2008 konnte die Pokerunternehmerin Molly Bloom die Turniere immer noch in luxuriösen Privathäusern und palastartigen Suiten mit exquisiter Ausstattung wie dem neuen Astor Place und dem Plaza Hotel in New York ausrichten.

Szene aus dem Film

Von Leonardo DiCaprio bis Matt Damon

Neben dem Schauspieler Tobey Maguire, der zu den ersten Prominenten gehörte, die an Pokerturnieren teilnahmen, gelang es Molly Bloom, viele prominente Spieler aus Hollywood zu den Pokerspielen mit hohen Einsätzen in exklusiven Restaurants zu locken. Molly Bloom war Gastgeberin des exklusivsten Pokerturniers in Hollywood.

Prominente wie Leonardo DiCaprio, Alex Rodriguez, Mary Kate Olsen und Ashley Olsen, Phil Ivey, Rick Salomon, Matt Damon, Dan Bilzerian, Alec Gores und viele andere nahmen an den Pokerturnieren teil und spielten mindestens ein Pokerspiel mit hohen Einsätzen, wenn sie dabei waren.

Der Absturz und die Drogen

Der Niedergang von Molly Bloom begann 2010, als sie zu einer Geldstrafe von 116.133 Dollar verurteilt wurde, weil sie die Steuern für ihre New Yorker Veranstaltungen nicht bezahlt hatte. Von da an ging es für Hollywoods Pokerprinzessin bergab. 2011 wurde eines von Molly Blooms Spielen geschlossen, weil einer der Spieler, Bradley Ruderman, ein Schneeballsystem betrieb; beide wurden wegen zahlreicher Banktransaktionen vom FBI verhört. Bloom konnte jedoch abstreiten, dass sie in die illegalen Aktivitäten des Spielers verwickelt war und wurde ohne Anklage freigelassen.

April 2013 wurde Molly Bloom verhaftet

Die Drogen

Die letzte Zeit als Poker Prinzessin verlor sich Molly Bloom vollkommen in den Drogen. In den späteren Interviews gab sie dazu an, dass sie Drogen nahm, um den Tag zu überstehen und nur wenige Stunden -wenn überhaupt- schlafen würde. Am Ende, kurz vor der Verhaftung war sie schwer drogenabhängig und war teilweise drei oder vier Tage wach, ohne zu schlafen.

Die Verhaftung

Kaum war sie der Anklage entkommen, wurde sie im April 2013 zusammen mit 33 weiteren Personen, darunter Alec Gores, erneut verhaftet, weil sie an Underground-Pokerveranstaltungen teilgenommen hatte. Es waren die Ermittlungen zum Schneeballsystem, die ihre Affären aufdeckten und schließlich zu ihrer Verhaftung und Verurteilung führten. Sie wurden alle unterschiedlich angeklagt, aber Molly Bloom, als Managerin, drohte eine Höchststrafe von 10 Jahren Gefängnis, 6 Jahren Überwachung nach der Entlassung sowie eine Geldstrafe von 1,5 Millionen .

(li. Molly Bloom | und re. Jessica Chastain im Film)

Ein Jahr später, im Jahr 2014, bekannte sie sich dank des Rates von Jim Walden, Molly Blooms Anwalt, schuldig, ein illegales Underground-Pokerspiel betrieben zu haben, und wurde deshalb zu einem Jahr auf Bewährung und einer Geldstrafe von 1000 Dollar verurteilt. Außerdem musste sie während der einjährigen Bewährungszeit mindestens 200 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

Über 5 Millionen Dollar verloren

Bei der Verhaftung wurden über 5 Millionen Dollar beschlagnahmt, das Geld hat Molly Bloom nie zurückbekommen. Die Staatsanwaltschaft, vertreten durch Preet Bharara (arbeitet heute für eine Anwaltskanzlei) forderte entweder eine lange Haftstrafe oder Details aus ihren Pokerspielen und Informationen von den Gesprächen, was sie jedoch stets ablehnte. Sie hat nie mit dem FBI kooperiert und bis zum finalen Gerichtstermin auf unschuldig plädiert.

Molly Bloom sagte dazu:

Eine Gefängnisstrafe ende irgendwann. Aber wenn man seine Würde und seine Integrität aufgibt, das würde lebenslänglich bedeuten.

Als das Urteil fiel, war das für die damalige Staatsanwaltschaft ein Schlag ins Gesicht.

Hat Molly Bloom ihr Geld zurückbekommen? Molly Bloom war bankrott und hatte nur noch ihre Geschichte, über die sie in einem Buch schreiben wollte.

Das Buch Molly’s Game

Molly Bloom veröffentlichte ihr erstes Buch 2014 mit dem Titel Molly’s Game. Es ist eine Erinnerung an ihre Lebenserfahrung in der Welt des Underground-Pokers, in der sie das begehrte High-Stakes-Pokerspiel in Hollywood leitete, bei dem Prominente und Wirtschaftsmagnaten Millionen von Dollar gewannen und verloren.

Buch Molly’s Game

 In dem Buch spricht sie auch über die Lektionen, die sie gelernt hat, als ihre gesamte Karriere als Pokerturniermanagerin ins Wanken geriet, nachdem sich die US-Regierung eingeschaltet hatte.

Der Film Molly’s Game

Das Buch Molly’s Game wurde im September 2017 unter dem Titel Molly’s Game als wahre Geschichte verfilmt. Aaron Sorkin (wie To Kill A Mockingbird, 2018) schrieb und führte bei Molly’s Game Regie. Der Film feierte seine Premiere auf dem Toronto International Film Festival. 2018 wurde der Film für den Academy Award in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch nominiert. Aaron Sorkin und Jessica Chastain erhielten dank des Films viele Nominierungen für Auszeichnungen.  

Trailer zu Molly’s Game

Film Cast Molly’s Game

  • Jessica Chastain played Molly Bloom.
  • Idris Elba played Charlie Jaffey, Molly’s lawyer.
  • Kevin Costner played Larry Bloom
  • Michael Cera played Player X.
  • Jeremy Strong played Dan Keith.
  • Chris O’Dowd played Douglas Downey.
  • Brian D’Arcy played Bad Brad.

Aaron Sorkin konnte für sein Drehbuch zahlreiche Nominierungen erhalten, zum Beispiel bei den Golden Globes, dem Writers Guild of America Award und den BAFTA Awards, während Jessica Chastain bei den Critics Choice Movie Awards, den Satellite Awards und den Golden Globe Awards nominiert war, um nur einige zu nennen. Sie haben die meisten Preise gewonnen.

Molly’s Game kann auf Netflix und Amazon angesehen werden.

Was macht sie heute

Nach der Verurteilung musste sie die Gerichtskosten, Geldstrafen und auch ihren Rechtsanwalt (der alleine weit über 250.000 US Dollar forderte) bezahlen. Der Start in das neue Leben war für Molly Bloom nicht einfach. Aber die junge Frau ist bis heute eine Kämpferin.

Heute ist sie eine sehr gefragte, inspirierende Keynote-Speakerin. Sie wurde in zahlreiche Shows und Medien wie die Ellen Show, die Los Angeles Times, NPR, Vulture und Fortune’s Most Powerful Women eingeladen, um über ihr Leben und das, was sie bisher gelernt hat, zu sprechen.  Sie spricht oft zu jungen Unternehmern und gibt ihnen solide Tipps und Ratschläge, wie sie ihr Geschäft vermarkten und den Umsatz steigern können, die sie durch ihr früheres Pokerspiel-Moderationsgeschäft gelernt hat. Sie spricht auch darüber, wie man eine Siegermentalität kultiviert und was es braucht, um im Leben zu gewinnen, indem sie ihre Erfahrungen beim Skifahren weitergibt.

Beliebter Coach

Molly Bloom ist ein echter Coach geworden, der nicht nur von der Presse, sondern auch von internationalen Konzernen gerne angefragt wird. Wer sie buchen möchte, muss mindestens 20.000 – 30.000 US Dollar mitbringen.


FAQ zu Molly Bloom

Wie viel ist Molly Bloom wert?

Im Jahr 2021 hatte Molly Bloom ein Nettovermögen von 500.000 $ in ihrer Steuererklärung ausgegeben. Dazu beigetragen haben ihr Buch „Molly’s Game“, das ein Bestseller war, und ihre Geschäfte als Coach.

Warum darf Molly Bloom nicht in Kanada einreisen?

Molly Bloom darf nicht nach Kanada einreisen. Der Grund:  Nach dem kanadischen Einwanderungs- und Flüchtlingsschutzgesetz ist jeder, der eine Straftat im Zusammenhang mit Glücksspiel und Wetten begangen hat, nicht erwünscht. Die Einreise wird untersagt. Es sei denn, er wurde in den letzten 5 Jahren von der Justiz vollständig freigesprochen. Auch bei einem Antrag auf einen vorübergehenden Aufenthalt muss sie eine Genehmigung beantragen.

Wie ist Molly dazu gekommen, ihr eigenes Pokerspiel zu eröffnen?

Wie im Film feuerte ihr Chef sie aus seinem Spiel, also beschloss sie, ihre Kontakte zu nutzen und ein eigenes Pokerspiel zu eröffnen.

Wo lebt Molly Bloom heute?

Molly Bloom lebt in Colorado. Sie hat trotz allem, was passiert ist, nicht das Handtuch geworfen, sondern hat sich wieder aufgerappelt und hilft Frauen, Coworking Spaces zu bekommen, in denen sie sich gemeinsam entfalten können, denn Networking ist ihre Leidenschaft. Ihre Initiative ist bekannt als The Full Bloom. Sie ist auch eine motivierende Keynote-Speakerin.

Wie hoch war der Buy-In, um an Mollys Pokerspielen teilzunehmen?

Als wir die wahre Geschichte von Molly’s Game recherchierten, erfuhren wir, dass der Buy-in anfangs bei 10.000 Dollar lag. Am Ende waren es 250.000 Dollar.

Wer heißt der Ehemann von Molly Bloom?

Molly Bloom ist mit Devin Effinger, einem Neurowissenschaftler, verheiratet. Sie haben 2019 in Piney Lake, Colorado, geheiratet, nachdem sie angeblich ein Jahr lang zusammen waren. Sie wohnen in Colorado.

Hat sich Molly Bloom jemals prostituiert?

Nein. Auf ihren Poker Spielen war stets auch sexy Models anwesend. Jedoch kam es auf den Veranstaltungen oder Privat mit den Kunden nie zu sexuellen Abmachungen.

Wie viel hat Molly Bloom mit dem Film verdient?

Molly Bloom hat mit dem Film, der nach ihrem Buch Molly’s Game gedreht wurde, 59,3 Millionen Dollar verdient.

Wer spielt Molly Bloom?

Im Film Molly´s Game wird die Poker Prinzessin von Jessica Chastain gespielt. Die Schauspielerin wurde am 24. März 1977 geboren. Sie spielt vorwiegend in Filmen, in denen es um Feministische Hintergründe geht, mit. Jessica Chastain hat verschiedene Auszeichnungen erhalten, darunter einen Academy Award und einen Golden Globe Award. Das Time Magazine ernannte sie 2012 zu einer der 100 einflussreichsten Menschen der Welt.

Wer ist der Spielerin X im echten Leben?

Es wird spekuliert, dass es sich bei Player X im Film um Tobey Maguire handelt, da er einen großen Einfluss auf die Lebensgeschichte von Molly Bloom und ihre Pokerkarriere hatte.

Wer ist der echte Bad Brad in „Molly’s Game“?

Der echte Bad Brad in Molly’s Game ist Brian D’Arcy, der ein phänomenaler Schauspieler ist. Er hat in vielen Filmen mitgespielt, darunter Shrek das Musical, X-Men: Dark Phoenix und Spotlight. 

Wurde Molly Bloom drogensüchtig?

Ja, zum Ende wurde sie immer mehr von Drogen abhängig. Sie wurde schließlich schwer drogensüchtig. Zu ihren Pokerkunden zählten auch Männer aus der russischen Mafia. Oft wurde sie um Geld betrogen, dass man ihr schuldete. Das veranlasste sie dazu, einen Prozentsatz des Pottes zu nehmen, um als Bank zu fungieren, was die Aufmerksamkeit des FBI auf sich zog.

Wie lautete Molly Blooms Strafe?

Im Jahr 2014 wurde die damals 36-jährige Bloom von einer Reihe der gegen sie erhobenen Vorwürfe freigesprochen und zu einem Jahr auf Bewährung, 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit und einer Geldstrafe von 1.000 US-Dollar verurteilt. Bei der Urteilsverkündung teilte ihr Anwalt Jim Walden dem Gericht mit, dass Bloom unter anderem deshalb hoch verschuldet war, weil sie als Teil ihres Geständnisses auf 125.000 Dollar Pokergewinne verzichtet hatte.

Was macht Molly Bloom heute?

Molly nutzt ihre Netzwerkerfahrung, um andere Frauen zu erreichen und ihnen zu helfen, erfolgreich zu werden. Sie arbeitet an der Entwicklung lokaler Co-Working-Spaces für Frauen, um eine Gemeinschaft aufzubauen. Zu diesem Zweck arbeitet sie auch in den sozialen Medien und als Coach.

Wer waren die Stars, die an Molly Blooms Pokerspielen teilnahmen?

Molly Bloom veranstaltete zwei Underground-Pokerspiele, an denen einige der größten Stars Hollywoods teilnahmen, darunter Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire, Ben Affleck, Matt Damon, Macaulay Culkin, Alex Rodriguez, Pete Sampras und andere. In ihrem Buch erwähnt Bloom nur die Prominenten, die bereits vor der Veröffentlichung des Buches in den Medien geoutet worden waren. Über die anderen schweigt sie bis heute, um ihre Identität zu schützen.

Wie hat Molly Bloom ihr Geld verdient?

Molly Bloom hat eine Menge Geld verdient. Sie sagte einmal, dass sie in einem Jahr 4 – 5  Millionen Dollar verdient hat.

Credits: Molly’s Game Screenshots

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Biig Piig mit neuer Single

Nächster Artikel

Agar Agar – Das schräge Pop Duo

Latest from Life

House of the Dragon

Lange haben wir auf das Game of Thrones Spinoff warten müssen. Nun kehren die Drachen mit

Blackout Gefahr

Wie groß ist die Gefahr eines Blackouts in Deutschland und anderswo? In vielen Medien wird dabei

Tiny House Ratgeber

Heute haben wir den Tiny House Ratgeber mit wichtigen Details zu Kosten, rechtlichen Voraussetzungen und weiteren

Adult Wednesday Addams

Endlich ist Wednesday Addams erwachsen geworden. Aus ihr ist eine smarte, hübsche Frau geworden, die immer

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: