tAtu – Die Zeit danach

Das lesbische Pop Duo mit dem Lolita Image war der Pop-Schlager aus Russland. Nach dem Aus probierten sich Jelena und Julija als Solokünstlerinnen.

Jelena Katina und Julija Wolkowa waren einst erfolgreich als tAtu. 2011 trennten sie sich. Es erfolgten mehrere Comeback-Versuche, die aber nur teilweise einige Tage hielten. Beide gelten bis heute als der erfolgreichste Pop Export aus Russland. Wer an russische Musik denkt, wird automatisch auch immer tAtu vor den Augen haben. Die beiden Teenager, mittlerweile erwachsene Frauen, die lasziv mit dem Lolita Image kokettierten und sich als Lesben-Paar inszenierten, gehören bis heute zur Musikwelt, gehen aber mittlerweile getrennte Wege. Jelena Katina und Julija Wolkowa waren/sind beide als Solokünstlerinnen unterwegs. Was genau sie machen und wohin sie die Wege nach tAtu geführt haben, findet Ihr nachfolgend.

tAtu – Was wurde aus dem Skandal Duo

Als tAtu Band zeigten sie viel nackte Haut, da war sie noch nicht einmal 18 Jahre alt. Ihr Manager drängte sie dazu, lesbische Szenen lasziv auf der Bühne zu zeigen. Als sich Jelena Katina und Julija Wolkowa trennten, das war 2011 das erste Mal, waren beide 26 Jahre jung. Es gibt bis heute viele Gerüchte über die Trennung. Beide sollen in Streit auseinander gegangen sein. Dafür spricht vieles. So traten Jelena Katina und Julija Wolkowa bei einem Musikvideo Comeback für tAtu, 2014 noch einmal als Duo auf.

Tatu – lesbische Pop Duo mit dem Lolita Image

Das Video für Love drehten aber beide getrennt. Eine weitere Zusammenarbeit war da bereits ausgeschlossen. Es war vorbei mit den erotischen Auftritten und den sinnlichen Küssen, die damals beim ESC Auftritt 2003 in Riga sogar offiziell verboten wurden. tAtu war viel zu heiß für den damals noch prüden ESC. Dennoch schaffte es Russland auf einen guten dritten Platz. Gelegentlich sieht man sie bei selten Auftritten gemeinsam vor der Kamera für kurze Interviews und Statements. An ein Comeback ist aber aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr zu denken.

Solokarriere Julija Olegowna Wolkowa

Sie war die dunkelhaarige Sängerin der tAtu Band und zeigte sich häufig in dem zurückhaltenden Part. Das lag auch daran, dass ihr Englisch nicht so gut war. Im Ausland übernahm ihre Partnerin Jelena das Wort.

  • Geburtsdatum: 20.02.1985
  • Größe: 157 cm
  • Gewicht: 55 Kg
  • Sternzeichen: Fische
  • Spitzname: Yulka
  • Kinder: Samir Yasinow (2007) und Viktoria Volkova (2004)

Geboren wurde Julija Olegowna Wolkowa (russ. Юлия Олеговна Волкова … Julija Olegovna Volkova) 1985 in Moskau, der damaligen UdSSR. Als sie Jelena Katina kennenlernte, waren beide 14 Jahre jung. Von 1999 bis 2011 sorgten sie als lesbisches Pop Duo international für große Aufmerksamkeit.

Julija Wolkowa ganz zu Beginn

2014, nach einigen Comeback-Versuchen fiel sie mit homophoben Äußerungen auf, die sie öffentlich äußerte. So warf die damals 29-jährige Julija Olegowna bei einem Fernsehauftritt Schwulen vor, dass sie keine richtigen Männer seien. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie bereits zwei Kinder, die älteste Tochter war damals zehn Jahre alt. Ihr Kommentar wurde in Russland beklatscht, im Westen tief kritisiert.  

Letztes Jahr, 2021, kündigte die ehemalige tAtu Sängerin an, als Politikerin für die Partei Einiges Russland zu kandidieren. Zwischen diesen beiden Ereignissen liegen sieben Jahre, in denen sich Julija Wolkowa als Solokünstlerin durch ihr Leben schlug.

Wissenswertes zu Julia:

Auch wenn sie mit viel nackter Haut und Tabus auf der Bühne Erfolg hatte, brachte sie aber auch das nötige Talent für tAtu (Тату) mit. Sie wuchs in einer der typischen Plattenhaussiedlungen der UdSSR in Perowo (Moskauer Verwaltungsbezirk) auf. Ihr Vater, Oleg Wiktorowitsch Wolkow war ein erfolgreicher Geschäftsmann, ihre Mutter Larissa Wiktorowna Wolkowa als Hausfrau tätig. Mit sieben Jahren lernte sie Klavier spielen, mit elf Jahren besuchte sie eine Schauspiel-Schule.

Bemerkenswert: Mit neun Jahren war sie bereits Mitglied in der russischen Jugend-Musikgruppe Neposedy (Непоседы). Dort lernte sie auch zufällig Jelena Katina, die ein Jahr später dazukam, kennen. Mit der Musikband reiste sie auch ins Ausland und gab zum Beispiel in Spanien Konzerte, war auch in einigen kleineren Filmrollen zusehen.

Sie brachte also das Rüstzeug für die spätere tAtu Karriere mit. Ohnehin musste sie mit 14 Jahren die Neposedy Band verlassen, da sie bereits die Altersgruppe überschritten hatte. Bei einem Casting in Moskau wurde sie für eine neu zu gründende Girl Band ausgewählt. Der Zufall wollte es, das auch Jelena Katina ausgewählt wurde. Beide bildeten nun die tAtu Band. Sie, Julija, spielte die wilde und brünette Lolita, die sich auch gerne einmal mit viel nackter Haut zeigen sollte. So sah es das Management vor.

Bei Interviews im Ausland blieb sie jedoch meistens nur eine stumme Begleitung (sprach kaum Englisch, Dolmetscher waren meistens nicht verfügbar). Kurios ist das, da Julija Wolkowa in der Band den männlichen Part (Androgyne) einnahm.

Schwangerschaft

Als die ersten Meinungsverschiedenheiten entstanden, entschied sich die Band für eine Ruhepause. In dieser Zeit kam ihre Tochter (23. Sep. 2004) zur Welt. Von dem Vater Pawel -Pascha- Sidorow trennte sie sich nur ein Jahr später. Ihre Schwangerschaft wurde zum Teil des Musikvideos Белый плащик (Weiße Robe), in dem sie von ihrer Partnerin Jelena erschossen wurde.

Achtung unzensierte Fassung!

Der Start in die Solokarriere

Nach dem Aus bei tAtu wurde Julija Wolkowa bereits im August 2011 bei Gala Records (russ. Plattenlabel) unter Vertrag genommen. Ihr Debüt gab sie mit der Single Сдвину мир (die Welt verändern). Die englische Version All Because Of You erfolgte im Dezember. Es reichte aber nicht, um an die tAtu Erfolge anknüpfen zu können. In Russland bekam sie mit dem Song kaum Aufmerksamkeit. Das Musikvideo schaffte es aber noch auf Platz acht der russischen Charts.

Debüt als Solo Sängerin

Ein Jahr später versuchte sie sich gemeinsam mit Dima Bilan (russischer Pop Sänger) in einem Duett für den Eurovision Song Contest 2012 zu bewerben, erreichte dabei aber nur Platz zwei im russischen Vorentscheid. Als sie 2012 an Schilddrüsenkrebs erkrankte, war es fast unmöglich für sie, zu sprechen. In Deutschland ließ sie zwei Eingriffe vornehmen. Die Operationen verliefen jedoch nicht wie geplant und die Wiederherstellung ihrer Stimme misslang. Erst später in Seoul, konnte durch einen weiteren Eingriff eine teilweise Wiederherstellung erfolgen. Als Sängerin konnte sie jedoch nicht mehr auftreten. Erste Probleme mit ihrer Stimme traten bereits 2003 auf. Allerdings hielt sie ihre Krebserkrankung viele Jahre für sich.

Nacktaufnahmen und Bisexualität

Bis heute bezeichnet sich Julija Wolkowa als bisexuell. Ihre Solokarriere kam jedoch nicht so richtig in Gang. 2014 erschien eine Fotostreckte im russischen Playboy (Juni- Ausgabe).

Politische Ambitionen

Mittlerweile arbeitet Julija Wolkowa seit einiger Zeit an einer politischen Karriere. Ende April des letzten Jahres verkündete sie die Kandidatur für Einiges Russland, mit dem Plan, in die Duma einzuziehen.

Mittlerweile ist die ehemalige tAtu Sängerin mit Wolodja verheiratet, spielt aber immer noch gerne mit ihrem lesbischen Image. So erzählte sie in einem Interview vor zwei Jahre, das es da auch noch kurzweilig eine Freundin (oder mehrere) gegeben habe.

Auftritt aus 2017 von Julija Wolkowa

Mittlerweile ist sie Mutter zweier Kinder und hat (etliche) Schönheitseingriffe hinter sich, die ihr viel Kritik einbrachten. Mit der damaligen tAtu Sängerin hat ihre heutige Optik nicht mehr viel gemein. Fans baten den Star sogar, endlich mit den Schönheits-Operationen aufzuhören. Sie hat sich seit dem tAtu Erfolg und der damaligen Solokarriere, nach dem Playboy-Shooting, größtenteils aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Julija Wolkowa bezeichnet ihr jetziges Leben aber als glücklich und erfüllt und das dürfte wohl der größte Erfolg für jeden Menschen sein.

Was aus Jelena Katina tAtu geworden ist, erfahrt ihr in unserem Nachfolgeartikel.

Credit: Tatu, Screenshot

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

1 Comment

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Das war tAtu

Nächster Artikel

tAtu – Jelena Katina

Latest from Künstler

Noah Levi Down

In der neuen Videopremiere geht es um Enttäuschung, Verlust und Vertrauensmissbrauch. Noah Levi präsentiert sich in

Blutengel – Dark Pop

Bald sind es 25 Jahre Blutengel.- Zeit für einen Blick in die düster-romantische Melancholie der nicht

December Falls auf Tour

Die bekannte Pop-Punk Band December Falls ist wieder auf Tournee. Seit 2014 begeistert das ambitionierte Punk

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: