Mylène Farmer – Die Ikone

Sie ist die französische Madonna, das Porno Chic, aber vor allem die Ikone und eine der bekanntesten Pop-Exporte. Sie schrieb auch den Song Moi … Lolita für Alizée. Mylène ist Sängerin, Schauspielerin und Künstlerin. Eine der Großen.

Die französische Popsängerin und Schauspielerin Mylène Farmer hat erst vor wenigen Tagen ihren neuen Song À tout jamais (Für immer) veröffentlicht., den Ihr direkt unter den Artikel findet. Mittlerweile ist die Sängerin weltweit bekannt, vor allem in Frankreich, Luxemburg, Russland und den osteuropäischen Staaten. Seit vielen Jahren sorgt sie mit anspruchsvoller französischer Popmusik und aufwendigen Bühnenshows immer wieder für neue Aufmerksamkeit. Sie wird gerne als die französische Madonna und auch als Porno Chic bezeichnet.

Musik von Mylène Farmer – Vinyl, CD, DVD, Download

Konzerte und Tickets

In den deutschsprachigen Ländern wurde sie vor allem durch ihre Coversongs, wie Désenchantée (Kate Ryan) und Libertine (Alizée) bekannt. Mit mehr als 25 Millionen verkauften Tonträgern zählt die Sängerin Mylène Farmer heute zu den bekanntesten Popexport aus Frankreich. Ihr Aufstieg zum Star und Ikone der französischen Popmusik begann in der Mitte der 1980er Jahre. Ton-An hat einmal einen kurzen Blick auf das Leben und die große Karriere einer außergewöhnlichen Künstlerin geworfen.

Das Leben der Mylène Farmer

Die Französin Mylène Farmer wuchs mit zwei Brüdern und einer älteren Schwester als Mylène Jeanne Gauthier in Kanada auf. Ihr Vater arbeitete dort als Ingenieur. Ab 1969, mit acht Jahren, kehrte sie mit ihrer Familie zurück nach Frankreich. Sie zogen in den Pariser Vorort Ville d’Avray.

Das ist Mylène Farmer

Die Großstadt behagte ihr damals aber weniger. Das Verhältnis zu ihren Eltern, besonders zu ihrem Vater, beschreibt Mylène Farmer später immer wieder als kompliziert. Schon früh entwickelt die französische Singer Songwriterin eine große Vorliebe für abgelegene Plätze, Lost Places und vor allem Friedhöfe. Eine Leidenschaft, die sie früher gerne mit ihrer Großmutter teilte. Das erklärt vermutlich auch ihre Vorliebe für mystische Songs, wie zum Beispiel bei Redonne-moi.

Mylène Farmer mit Redonne-moi

Zunächst dachte die Künstler Mylène Farmer gar nicht an eine musikalische Karriere. Sie erhielt klassischen Reitunterricht an der École de Saumur in Paris, wo sie eine Ausbildung zur Volksschullehrerin absolvierte. Bis dahin verlief ihr Weg recht konservativ, geprägt durch die Erwartungshaltung ihres Vaters. Doch dann änderte sich alles. Ihre rebellische Ader brach durch und das eben noch angefangene Abitur (1978) brach Mylène Farmer ab, um sich dem Schauspielunterricht (bei Daniel Mesguich) zu widmen.

Sie kann sich provokant in Szene setzen

Damit sie ihr Leben und die Ausbildung finanzieren konnte, arbeitete sie nebenher als Schuhverkäuferin, Werbemodel und Arzthelferin. Ihr eingeschlagener Weg führte aber zu kontroversen Diskussionen mit der Familie und zu häufigem Streit.

Steckbrief Mylène Farmer

Künstlername/n:Mylène Farmer
Geboren als:Mylène Jeanne Gauthier
Geboren am:12. September 1961 in Pierrefonds (Kanada)
Staatsangehörigkeit:Französisch
Mutter:Marguerite Gauthier, ehemalige Sekretärin
Vater:Max Gautier, angesehener Ingenieur (1981 verstorben)
Geschwister: Brigitte, Michel und Jean-Loup (starb 1996)
Debüt-Song:Maman a tort, 1984
Debüt-Album:Cendres de lune, 1986
Haarfarbe:Brünette (Natur), ansonsten Rot
Label:Universal Music, ab 2017 Sony France

Laurent Boutonnat

Als sie Laurent Boutonnat bei einem Casting kennenlernte, meinte es das Schicksal mit der französischen Sängerin gut. Bis heute schreibt der Komponist, Pianist und Musikmanager die Musik für Mylène, wobei sie sich meistens für den Songtext verantwortlich zeigt.

Scheue Sängerin

Das Verhalten von Mylène Farmer (bürgerlich Mylène Jeanne Gauthier) ist in der Musikbranche eher untypisch. Nur selten tritt sie bei öffentlichen Erscheinungen auf, auch im Netz gibt sie nur wenig über sich bekannt. Ihre große Ambition gilt aber dem perfekten Auftritt. So konzentriert sich die Sängerin Mylène Farmer darauf, nicht nur anspruchsvolle Songtexte zu schreiben, sondern sorgt auch für Musikvideos, die mit Spielfilm-Qualität daherkommen. Das gleiche ist bei ihren Konzerten zu beobachten, bei dem sie nichts dem Zufall überlässt.

Der Künstlername

Mylène Farmer … ein sehr durchdacht gewähltes Pseudonym, das eine Hommage an den amerikanischen Schauspieler Frances Farmer sein soll, der in Psychiatrien misshandelt wurde.

Spektakulär sind ihre Live-Auftritt. So ließ sich Mylène Farmer zum Beispiel bei der Tour Avant Que L’Ombre von 2006 in einem Glassarg von der Decke auf die Bühne hieven, um später mit einem großen nostalgischen Kerzenleuchter über die Zuschauer flog.

▶ Künstlerportrait Blutengel

Zum Anfang ihrer Karriere war Mylène Farmer zunächst für einen Waschmittel-Werbespot zu sehen. Aufmerksamkeit erzielte die französische Sängerin ab 1984 mit ihrem Debüt-Song Maman a tort (Mama hat Unrecht). Mit dem Popmusik Track Libertine (Cover von Kate Ryan) kam dann der Durchbruch. Ihr Debüt-Album Cendres de lune (1986) machte sie in ganz Europa bekannt. In den Folgejahren veröffentliche sie weitere Hits. 1988 schaffte sie es auf Platz 1 der französischen Albumcharts mit Ainsi Soit-Je (1,8 Mill. Verkaufte Einheiten, Diamantenstatus).

Mylène Farmer als Schauspielerin

Auch auf der Leinwand versuchte sich die mittlerweile bekannte Sängerin ebenfalls. Jedoch floppte die erste Kinoproduktion Giorgino von 1994 (Filmdrama mit Jeff Dahlgreen). Nach dem Flopp (nur 60.000 Zuschauer nach 3 Wochen) kehrte sie Frankreich eine Zeitlang  den Rücken und floh in die USA. Erst mit späteren Verfilmungen kam auch der Erfolg als Schauspielerin (Arthur und die Minimoys 1, 2 ,3 und Ghostland), der aber nicht an ihre musikalische Bilanz heranreichte.

Danach konzentrierte sie sich erneut auf ihre Musikkarriere und brachte mehrere Erfolgsalben auf dem Markt, die rockiger und mit elektronischen Instrumenten unterlegt waren, als ihre bisherigen Alben.  

2019 war sie wieder auf Tour

In Deutschland

Zwar kam sie in Deutschland nie auf die vorderen Chartplätze, konnte sich aber dennoch mit einigen Singles ganz gut platzieren. Mit ihrem Track Sans Contrefacon landete sie auf Platz 19 und mit  Pourvu qu’elles soient douces auf Platz 19 der deutschen Charts. Weitere Pop Musik Singles landeten auf den Plätze 46 (Dèsenchantèe von 1991) und 70 (Je t’aime mélancolie von 1992)

Auisschnitt aus Mylène Farmer – L’Instant X

Die sexuelle Identität der Mylène Farmer

In ihrer Musik geht es um Liebe, Tod, Trauer, Sex, Gewalt und Religion. Schon früh brachte sie ihre sexuelle Identität ins Gespräch und erklärte bereits 1980, dass sie sich nicht nur als Frau sehen würde.

Berühmt ist ihre Aussage:

Sans contrefaçon … je suis un garçon

(Ohne Fälschung … Ich bin ein Junge)                         

Mit ihrer Aussage in den 1980er Jahren, als noch ganz andere Zeiten herrschten als heute, stilisierte sie sich nach und nach zur Ikone.

In ihren außergewöhnlich aufwendig produzierten Musikvideos finden sich auch immer wieder große Symboliken und unterschwellige Botschaften. Raum für Provokation findet Mylène Farmer immer. So war sie in dem Pop Musik Track zu Je Te Rends Ton Amour nackt in einer Kirchenruine  zu sehen, als sie sich in einer Blutlache wälzte. Das Musikvideo ist bei YouTube nur mit Altersprüfung abzurufen, während Arte den Clip bereits 2006 unzensiert sendete.

Auszug aus Je Te Rends Ton Amour Musikvideo

Für ihre Texte und Videos lässt sie sich gerne von Oscar Wilde, Francesco Alberoni oder Amélie Nothomb inspirieren.

2009 konnte  Mylène Farmer ihre Bekanntheit durch ihre Europa-Tour (Frankreich, Schweiz, Russland, Belgien) in den großen Open-Air-Stadion (bis zu 90.000 Besucher) vergrößern.

Zusammenarbeit mit Alizée

Ein weiterer großer Erfolg war die Zusammenarbeit mit Alizée ab dem Jahr 2000. Mylène Farmer schrieb den Song Moi … Lolita für die damals noch junge Teenagerin, die gerade einmal 15 Jahre alt war.

Die Ikone aus Frankreich gilt mittlerweile als die wohl erfolgreichste frankophone Popkünstlerin. Positive Kritiken erhielt Mylène Farmer von Stars wie Kylie Minogue, Elton John, George Clooney oder auch Salman Rushdie.

Mylène Farmer im Duett mit Seal – Les Mots

Viele Medien stilisierten die rothaarige Sängerin als Madonna von Frankreich. Im Gegensatz zur amerikanischen Sängerin Madonna konnte sich Mylène Farmer jedoch schon früh als feste Marke etablieren und arbeitet dabei seit ihrer Begegnung bis heute mit Laurent Boutonnat zusammen. Beide gelten als das Erfolgsteam in der französischen Musikszene.

Erotische Melancholie und Porno Chic

Sie beherrscht es wie kaum eine andere Sängerin Erotik mit Melancholie raffiniert zu verbinden und dabei spektakuläre Auftritte sowie Videos zu liefern. Die Musikerin Mylène Farmer bedient sich perfekt der gepflegten Tristesse bis hin zum dezenten Porno.- Nicht nur in dem Song Je Te Rends Ton Amour zeigte sich die Künstlerin unbekleidet. Auch bei ihrem Auftritt zu Innamoramento stand sie mit einem transparenten Kleid freizügig auf der Bühne.

Mylène Farmer – Porno Chic

Eine musikalische Veränderung war 1995 nach ihrer Schaffenspause zu spüren. Als Mylène Farmer ihr viertes Album Anamorphosèe (Veränderung) veröffentlichte, stand dieses im direkten Gegensatz zu ihren vorherigen. Unterspielt mit elektronischer Musik wirkte es wesentlich rockiger und wilder. Das vierte Album verkaufte sich über 1,35 Millionen Mal.

Cover Les Mots

Den Beinamen Porno Chic brachte ihr unter anderem das Les Mots Album (2 CDs)  ein, auf dem sie mit aufreizenden Bildern abgebildet wurde. Dabei sang sie auch im Duett mit Seal.

Booklet Les Mots

Die Schwierigkeiten mit ihrer eigenen sexuellen Identität tauchten fortan immer häufiger durch subjektive Botschaften in ihren Musikvideos auf. Fast regelmäßig inszenierte sie sich mit einer androgynen Note. In Pourvu qu’elles soient douce (Solange sie süss sind), spielte sie die, leicht mit einem zarten Jungen zu verwechselnde, frivole Libertine, zwischen Landschaften aus Pobacken und einem recht maskulinen Grabenkampf mit ihrer Rivalin. In Sans Contrefaçon (Ohne Fälschung), mutiert die Künstlerin durch den Zauber einer Hexe von der (durchaus als männlich wahrzunehmenden) Handpuppe zur ephemeren Geliebten des Puppenspielers.

Nicht umsonst ist sei bis heute eine der wichtigsten Ikonen Frankreichs und steht auch noch mit hohem Alter voller Elan und mit erotischen Posen auf der Bühne.

Ton-An für À tout jamais (Mylène Jeanne Gauthier)

Überblick Alben

  • 1986      Cendres de lune
  • 1988      Ainsi soit je …
  • 1991      L’autre …
  • 1995      Anamorphosée
  • 1999      Innamoramento              
  • 2005      Avant que l’ombre …
  • 2008      Point de Suture
  • 2010      Bleu noir
  • 2012      Monkey Me
  • 2015      Interstellaires
  • 2018      Désobéissance

© Montage: Instagram/Screenshot/Facebook Mylène Jeanne Gauthier – Mylène Farmer

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Noah Levi Down

Nächster Artikel

Luke Evans singt wieder

Latest from Künstler

Noah Levi Down

In der neuen Videopremiere geht es um Enttäuschung, Verlust und Vertrauensmissbrauch. Noah Levi präsentiert sich in

Blutengel – Dark Pop

Bald sind es 25 Jahre Blutengel.- Zeit für einen Blick in die düster-romantische Melancholie der nicht

December Falls auf Tour

Die bekannte Pop-Punk Band December Falls ist wieder auf Tournee. Seit 2014 begeistert das ambitionierte Punk

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: