Das perfekte Podcast Mikrofon

Podcast Mikrofon

Wenn Du als Musiker Deinen eigenen Podcast erstellen möchtest, ist ein professionelles Mikrofon das A und O. Doch wann ist ein Mikrofon wirklich perfekt und auf welche Punkte kommt es dabei an?

Damit die Episoden am Ende eine professionelle Aufnahmequalität aufweisen, haben wir einige wichtige Punkte für den Kauf notiert.

Deine Stimme – Mikros testen

Jede Stimme klingt anders. Aus diesem Grunde empfehlen wir Dir, mehrere Mikrofone zu testen, damit Du am Ende genau das perfekte Gerät für Deine Stimme hast. Dazu eignet sich am besten ein Versandhändler, bei dem Du ein 14-tägiges Rückgaberecht hast (Amazon garantiert 30 Tage).

Die Mikrofontypen

Mikrofon ist nicht gleich Mikrofon. Ein Unterschied besteht in dynamischen und Kondensatormikrofonen.

Was bedeutet Dynamisch?

Bei Podcastern gelten dynamische Podcast Mikrofone als sehr beliebt und begehrt. Mit den Nierenmikrofonen (wie sie auch genannt werden) erfolgt die Aufnahme frontal. Der Vorteil liegt darin, dass nicht so viele Raumgeräusche aufgezeichnet werden und sie nicht so empfindlich sind.

  • Ideal für zu Hause
  • Frontale Aufnahme
  • Klingen etwas dumpfer

Ist Deine Umgebung lauter und es besteht keine Möglichkeit, in einem Studio oder einem akustisch optimalen Raum aufzunehmen, eignet sich in der Regel ein dynamisches Podcast Mikrofon.

Kondensatormikrofon

Im Gegensatz zu einem dynamischen Gerät, ist das Kondensatormikrofon um einiges empfindlicher. Dafür ist aber der Klang wesentlich wärmer und intensiver, wodurch mehr Details Deiner Stimme aufgezeichnet werden. Durch die Empfindlichkeit werden aber auch die Umgebungsgeräusche erfasst.

  • Ideal für ein Studio
  • Für Solo-Podcaster
  • Warmer Klang
  • Sehr empfindlich

Ein solches Mikrofon eignet sich hervorragend für ein Studio oder einen akustisch optimalen Raum.

Der Anschluss

Auch bei dem Anschluss gibt es einige Unterschiede. So unterscheiden wir zwischen XLR und USB.

USB Mikrofone

Ein USB Anschluss ist in der Regel einfach zu nutzen und kann an über die USB Buchse am PC, Notebook oder zum Beispiel Tablet angeschlossen werden. Ideal ist dieser Anschluss für Anfänger aber auch dann, wenn Du häufiger unterwegs bist.

XLR Mikrofone

Dieser Anschluss zeichnet sich durch seine Klinke aus. XLR Mikrofone sorgen für eine gleichmäßige (störgeräuscharm) Aufnahme, sind allerdings wesentlich kostspieliger. Sie eignen sich für den professionellen Einsatz, da zusätzlich ein Interface (bzw. Aufnahmegerät) von Nöten ist. Ist das Budget für die Anschaffung ausreichend, würden wir immer zu einem XLR Mirko raten.

Auf die Richtcharakteristik achten

Aus welcher Richtung nimmt Dein Mikrofon die Töne auf, darum geht es bei der Richtcharakteristik. Nehmen wir zum Beispiel eine Kugel, nimmt diese den Schall aus allen Richtungen auf Für einen Podcast ist das allerdings weniger zu empfehlen. Es geht ja darum, die eigene Stimme aufzunehmen, nicht die Umgebungsgeräusche.

Ideal ist deswegen das Nierenmikrofon, dass den Schall von vorne aufnimmt, weniger von den Seiten.

Bei mehreren Personen

Sollte ein Podcast mit mehreren Personen stattfinden, raten wir dazu, dass jeder in sein eigenes Mikrofon spricht. Ein Nierenmikrofon müsste ansonsten immer wieder hin und her gereicht werden, wobei Geräusche entstehen, die ebenfalls aufgezeichnet werden.

Das Zubehör

Das passende Zubehör macht Deine Aufnahmen noch perfekter. Bei einem Podcast ist das besonders wichtig.

Spinne nutzen

Eine Mikrofonspinne ist eine elastische Aufhängung, damit das Mikro frei schwingen kann. Durch diese Spinne werden Erschütterungen und andere Störgeräusche vermieden.

Pop Schutz

Mit einem Pop-Schutz (ein Filter), kannst Du störende Geräusche minimieren. Scharfe S-Sounds, die Geräusche Deiner Lippen oder Luftstöße werden damit verhindert.

Tischständer

Das Mikro muss einen festen Stand haben. Hierfür eignen sich gute Mikrofonständer, die gleichfalls Vibrationen verhindern. Zur Wahl stehen: Stativ, Gelenkarmstativ oder ein fixer Ständer.

Mikrofon nur mit Kopfhörer nutzen

Mit einem guten Kopfhörer kannst Du die Qualität Deiner Aufnahmen gleich prüfen und bei Bedarf optimieren. Die Kopfhörer sollten Deine Ohrmuschel komplett umschließen. Wichtig ist auch der Tragekomfort.

Gute Mikrofone für Podcast:

  • Rode NT-USB (ca. 160 €)
  • Samson Q2U -USB- (ca. 69 €)
  • Rode Podcaster -USB- (ca. 165 €)
  • Shure SM7B -XLR- (ca. 350 €)
  • Blue Yeti USB (ca. 150 @)
  • Rode PodMic  -XLR- (ca. 112 €)

Henning ist schon seit 2 Jahrzehnten tief mit Musikfestivals und Konzerten verbunden. Als ehemaliger Tontechniker kennt er sich bestens aus und hat schon so einiges erlebt. Von alten und neuen Erfahrungen berichtet er gerne auf unserem Magazin Ton An!

✉ Henning.L[@]ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

So verdienst Du mit Musik Geld

Nächster Artikel

Podcast selber machen

Latest from Biz

Musik NFTs

Seit Ende 2021 hat der Handel mit NFTs auch das Musikbiz erreicht. Was sich hinter dem

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: