Welches Mikrofon wofür?

Ohne Mikrofon läuft im Musikbusiness nichts. Gerade junge Künstler haben die Qual der Wahl. Welches Micro ist das richtige?

Ohne Mikrofon läuft im Musikbusiness nichts

Für Künstler stellt sich immer wieder die Frage, welches Mikrofon sie für Musikaufnahmen kaufen sollten? Die Auswahlliste und Empfehlungen anderer Musiker ist meistens so groß, dass genau das zur erneuten Verwirrung beiträgt. Häufig werden dabei die Shure Mikrofone genannt, besonders natürlich der Klassiker, das Shure Mikro SM7B. Das Gerät ist legendär, so soll zum Beispiel Michael Jackson mit dem SM7(B) sein Thriller Album aufgenommen haben. Auch für Quincy Jones, dem amerikanischen Musikproduzenten und Jazztrompeter, gehört das Shure Mikro zur normalen Studioausrüstung. Schon vor vielen Jahrzehnten entwickelte sich  das Mikrofon zum Standard für Voice Over und Radio und  in den Folgejahren auch für die Nutzung im High-End Recording-Bereich. Doch es gibt noch weitere hochwertige Mikrofone für Musiker und Podcaster.

Mikrofone – Die Unterschiede

Bevor Du erfährst, welche Mikrofone sich für Deinen Einsatz (als Musiker, im Homestudio oder als Podcaster) wirklich lohnen, werfen wir einen Blick auf die kleinen, aber dennoch feinen Unterschiede.

Mikrofonarten:

  • Kondensator Mikrofon
  • Röhrenmikrofon
  • Dynamische Mikrofon
  • Bändchenmikrofon

Ein dynamisches Mikrofon ist ideal für den Einsatz auf der Bühne. Diese Mikrofone vertragen eine Menge an Dezibel und Schalldruck. Durch die robuste Beschaffenheit, hält ein dynamisches Mikrofon den harten Strapazen auf der Bühnen stand. Die meisten dieser Mikros kommen mit einer Nierencharakteristik daher. Es dynamisches Mikrofon klingt manchmal ein wenig dumpfer, eignet sich aber eben auch hervorragend für Gesangsaufnahmen.

Mikrofone für Sänger

Im Gegensatz dazu, hat ein Kondensator Mikrofon einen flacheren Frequenzgang. Durch seine Bauart kann es zudem schneller auf Schallquellen reagieren und liefert einen detailreichen Klang. Es eignet sich daher für die Aufnahme von Sprache im Studio, ebenso wie beim Abnehmen von Instrumenten. Für den Einsatz auf der Bühne ist das Kondensatormikrofon jedoch weniger geeignet, da sie zu einem nicht so robust wie ein dynamisches Mikrofon sind und zum anderen die 48V Phantomspeisung (für die Kondensatoraufladung) benötigen. Ein Vorteil der Kondensatormikrofone liegt in der umschaltbaren Richtcharakteristik, wodurch ein vielseitiger Einsatz möglich wird. Unterschieden wird dabei noch zwischen Klein- und Großmembrankondensatormikrofonen. Kleinmembrankondensatoren werden vorzugsweise für die Aufnahme von akustischen Instrumenten benutzt, die Großmembranen für Gesang und Sprache.

Nicht so robust und wesentlich delikater sind die Bändchenmikrofone, die empfindlich auf Schall reagieren und zudem für tiefere Frequenzen ungeeignet sind. Dafür kommen Bändchen Mikrofone meistens mit einem linearen Frequenzausgang daher und können so ein realistisches Abbild der Schallquelle liefern.

Das Röhrenmikrofon kann ebenfalls ein guter Begleiter für Musiker sein, weist jedoch in aller Regel einen hohen Preis auf. Für die meisten Einsteiger im Musikbusiness kommt es daher nicht in Frage. Für die Klangerzeugung wird eine Röhre verbaut, die einen wunderbaren und sehr warmen Vintageklang erzeugen kann. Früher wurden in den großen Tonstudios nur Röhrenmikrofone eingesetzt. Wer einen Mikrofon Test durchführen möchte, sollte sich auch dieses Gerät einmal näher ansehen.

Mikrofon Test: Welches sollte ich denn nun kaufen

Für Musiker mit übersichtlichem Geldbeutel, als auch für Profis, ist ein Großmembrankondensator eine gute Wahl. Sprache, Rap, Gesang und auch akustische Instrumente lassen sich damit gut aufnehmen. Es eignet sich also für Musiker, sowie für Sprachaufnahmen (Podcaster). Ein Kondensator Mikrofon mit Großmembranen sollte immer nur auf nahen Abstände genutzt werden.

Eine allgemeine Empfehlung gibt es grundsätzlich aber nie. Sänger sollten immer den Mikrofon Test machen.- Um das richtige Mirco zu finden, braucht es nicht nur das passende Gefühl, sondern auch Erfahrung.

Für  den Mikrofon Test:

Vorab zwei interessante Micros im gemäßigten Preissegment (weitere Empfehlungen unten).

Audio-Technica ART2035 Kondensatormikrofon. Der Preis liegt um die 160 Euro. Das Kondensator Mikrofon kommt mit einer Nieren-Richtcharakteristik daher (XLR-Anschluss) und eignet sich für Musik und Podcast.

Audio-Technica AR4040 Großmembran kommt mit hoher Schallpegelverträglichkeit daher und liegt um die 450 Euro, liefert dafür aber auch besseren Klang.

Geht es nur um die Aufnahme akustischer Instrumente, eignen sich auch Kleinmembran Kondensatormikrofone. Diese verfügen über einen neutraleren Klangcharakter als die Großmembran-Geräte und eignen sich auch für größere Abstände bei den Aufnahmen.

Dynamisches Mikrofon für die Bühne

Wer als Musiker oder Künstler ein Gerät für den Bühnenauftritt sucht, sollte auf ein dynamisches Mikrofon blicken. Hier gibt es bereits im preiswerten Bereich einige sehr gute Mikros. Dabei finden wir vor allem die Shure Mikrofone.

Mikrofon Test für die Orientierung

Geräte für den Mikrofon Test:

Shure SM 58, um die 120 Euro. Ein dynamisches Mikrofon mit Nierencharakteristik für den Gesang auf der Bühne. Optimierter Frequenzgang (Bassabsenkung, klare Mitten), Umgebungsgeräusche werden unterdrückt.

Shure SM57-LCE, im gleichen Preissegment, vor allem als Instrumentenmikrofon geeignet.

Schnellüberblick

Anbei haben wir ein paar kleinere Empfehlungen, sowohl in den günstigen, als auch in den gehobenen Preisklassen zusammengestellt. Geht es zunächst rein um den Gesang, reichen Mikros mit einer Nierencharakteristik zunächst vollkommen aus.

Im Mikrofon Test für Gesang, finden wir zum Beispiel folgende:

Electro Voice RE-20, Shure Mikrofon SM 58, AKG C214, Shure SM7B, Audio Technica AT2020 und AT2035, Rode Mikrofon NT2-A bzw. NT1-A oder wie wäre es mit einem Kleinmembran wie das Rode Mikrofon NT5.

Mikrofone für Bassverstärker:

Shure Mikrofon SM7B, Electro-Voice RE-20, Shure SM 57, AKG D112 MK II, Sennheiser e602 II.

Mikrofon Test für Gitarrenverstärker:

Shure Mikrofone SM57, – SM58, Sennheiser Mikrofone  MD421, – e609, Electro-Voice RE-20.

Mikrofon Test für Gitarre (akustisch):

Rode Mikrofon NT1-A, AKG C451B, Neumann KM184, Samson C02.

Mikrofon Test für Snare Drum:

Sennheiser MD421, Shure Mikrofon SM57, AKG D5 C.

Podcast Mikrofone testen

Mikrofon für Podcast:

Tonor Q9, Rode Mikrofon NT-USB, Shure Mikrofone MV7 und MV88, Rode PodMic.

Ein Wort zum Shure Mikrofon

Nicht nur Michael Jackson oder Quincy Jones haben  auf dieses Mikro gesetzt. Der Sound von Shure SM7B ist legendär. Mit einem Streaming Mischpult lässt sich das Micro problemlos auch ohne Fethead betreiben. Die Stimmqualität bei SM7B ist einfach überragend. Es liefert einen weichen und sehr warmen Klang. Als dynamisches Mikrofon fängt es alle Nuancen der Stimme ein. Die Rückkopplungsgefahr ist minimal. Die Membran ermöglicht ein sauberes und sehr differenziertes Signal.

Fazit zum Mikrofon Test

Mit unseren o. Empfehlungen wollen wir Dir als Musiker und Künstler zunächst eine Übersicht geeigneter Geräte empfehlen. Deine Erfahrung wird Dir dann dabei helfen, eine Entscheidung zu treffen, um Deine ganz persönlichen Vorstellungen umsetzen zu können. Unsere Übersicht reicht von günstigen Mikrofonen, ab ungefähr 100 Euro, bis zum vierstelligen Betrag. Es ist also für jeden etwas dabei.

Henning ist schon seit 2 Jahrzehnten tief mit Musikfestivals und Konzerten verbunden. Als ehemaliger Tontechniker kennt er sich bestens aus und hat schon so einiges erlebt. Von alten und neuen Erfahrungen berichtet er gerne auf unserem Magazin Ton An!

✉ Henning.L[@]ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

1 Comment

  1. Mein Sohn mischt gerade im Musikgeschäft mit und versucht sich mit Hip Hop zu etablieren. Ich habe ihm vor zwei jahren ein Shure Mikrofon SM7B geschenkt und heute, wo er bereits Geld mit seiner Musik verdient, nutzt er es immer noch.

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Ist Rockmusik out?

Nächster Artikel

Dark Pop mit DeathbyRomy

Latest from Biz

Musik NFTs

Seit Ende 2021 hat der Handel mit NFTs auch das Musikbiz erreicht. Was sich hinter dem

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: