Ist Rockmusik out?

Rockmusik gerät immer weiter in den Hintergrund, während Pop und Hip-Hop/RnB den Mainstream bestimmen.

Was ist bloß mit Rockmusik los

In den letzten Jahren gab es immer weniger Rockmusik. Pop und Hip-Hop dominieren. Radiosender spielen häufig Rockklassiker, doch neue Titel sind kaum zu hören. Ist Rockmusik wirklich out? Newcomer in der Musikwelt gibt es viele, wir von Ton-An berichten laufend über neue Sänger und Sängerinnen mit großen Potenzial und Talent. Meistens spielt sich das aber im Popmusik oder Hip-Hop Genre ab. Muss Rock Musik neu erfunden werden, um wieder einen höheren Anteil zu bekommen oder stirb dieses Genre ganz aus?

Wie wichtig ist Rockmusik

Musik richtet sich vielfach nach dem allgemeinen Mainstream. Wenn es danach geht, ist Rockmusik seit einigen Jahren in die Bedeutungslosigkeit versunken. Selbst in der Werbung, die früher gerne einmal von Rockstücken untermalt wurde, finden wir kaum noch Ansätze.

Allerdings gibt es da noch die ganzen Live-Veranstaltungen und Open Stage, bei denen Rockmusik weiterhin eine Rolle spielt. Bedingt durch die Corona-Situation fielen aber eben jene Ereignisse aus, so dass die Rockmusik scheinbar weiter an Anteil verloren hat. Denken wir heute an die bekannten und großen Rockstars, kommen uns sicher viele Namen in den Sinn. Jon Bon Jovi, Axl Rose, Prince, Freddie Mercury, Kurt Cobain, Mick Jagger, Jimi Hendrix, Tina Turner …  Was aber bei der Namensauflistung ins Auge fällt: Es handelt sich um Rockstars aus der guten alten Zeit, wie bei der Rockband Aerosmith (Titelbild).

Die Jugend

Bei der Jugend spielt Rockmusik keine große Rolle mehr. Für den Nachwuchs, sind Hip-Hop, Rap, RnB und vor allem Mainstream Popmusik hoch im Kurs. Das liegt auch daran, das sich unser Musikhören deutlich verschoben hat. Früher waren TV und Radio noch wichtig. Heute hingegen sind es die Streaming Portale, die über neue Trends entscheiden und dort liegt der Hauptfokus bei der Popmusik.

Vermischung von Rock und Pop

Zudem kommt hinzu, dass sich Rock und Pop stark miteinander verwässert haben. Auch in den Statistiken der Musikindustrie werden diese beiden Musikbereiche meistens nicht mehr getrennt aufgeführt, sondern als Rock- und Popmusik geführt.

Interessante Kernfakten:

  • Musikverkauf Umsatz Deutschland (digital + physisch) 2 Mrd. Euro
  • Plattenlabel mit höchstem Marktanteil weltweit:
  • Universal Music Group (Umsatz: 7,5 Mrd. Euro)
  • Warner Music Group (Umsatz: 5,3 Mrd. Dollar
  • Anteil Streaming: 76 %
  • Umsatz Musikstreaming Abo weltweit: 12, 3 Mrd. US-Dollar
  • Aktive You-Tube Nutzer: 2,56 Mrd.

(Quelle Statista, 2021)

Neue Gedanken werden benötigt

Aktuell blickt die Rockmusik ihrem leisen Untergang entgegen. Es fehlt an frischem Wind, kernigen Typen und Mädels, die mit ihrer ganz eigenen Art Rock neu erfinden können und den Mut dafür mitbringen. Vielfach hören wir bei den bekannten Rockbands immer wieder die gleichen Riffs und Ideen, die schon vorhersehbar sind.

Erst vor wenigen Jahren wurde Hip Hop/RnB in den USA  zu dem meist vertretenen Genre. Sieben von zehn Alben kommen aus diesem Bereich. Kendrick Lamar nahm damals schon mit seinem Album Damn wichtige Plätze ein. Der Künstler hat erst im Mai 2022 sein mittlerweile fünftes Studioalbum Mr. Morale & The Big Steppers, ein Rap-Mammutwerk, veröffentlicht und erntete damit erneut eine hohe Nachfrage.

Rock ist nicht mehr das Top-Genre und spielt auch seit einigen Jahren auf Veranstaltungen wie beim Coachella keine große Rolle mehr.

Hoffnung stirbt nie

Rockmusik hat sich im Laufe der Jahrzehnte immer wieder neu erfunden, ist aufgestanden und gibt uns auch jetzt Hoffnung auf ein Comeback. Hoffnung besteht auch in den Bands und Künstlern, die immer mit frischem Wind für tolle neue Rockmusik sorgen. Damit meinen wir nicht nur die bekannten Klassiker, die zu ihren Livekonzerten die Massen anziehen und beim Rock auf den Bühnen bis ins Glied anheizen. Abseits der etablierten Rockstars finden wir auch neuere Gesichter.

Böse und mit Fucking Indie Rock kommt zum Beispiel die Band Idles her. Die britische Post-Punk-Band ist als richtige Männerbande für splitternde Gitarren, harte Bässe und dem Schlagzeug-Knüppel bekannt.

Auch die Rockband Priests sollte in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben, die mit Rockmusik und frischem Post Punk ein unglaubliches Spektakel aus Exzessen, Drama, Reverbgitarren und Show bieten.

Melkbelly liefern mit frecher Coolness Noise Rock, direkt aus Chicago. Die Rockband Breakfast Muff, direkt aus Glasgow, überrascht mit kreativer Rock-Rumpelmusik im DIY Verfahren und verweist dabei gerne auf gesellschaftliche Konflikte.

Rockmusik von Imagine Dragons

Ganz vorbei ist es mit der Rockmusik also noch nicht. Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und bis dahin dürften noch so einige Rockbands für Furore sorgen. Das liegt auch an einem weiteren Beispiel. So sorgte die Rockband Imagine Dragons (2008 gegründet) im August 2018 für einen riesigen Rekord. Als erste Rockband in der Geschichte besetzten sie auf der Billboard Hot Rock Songs Charts die Plätze 1 bis 4.

Dazu gesellen sich die rauen Rocker von Tyler Bryant & The Shakedown, die mit Coolness aus Nashville heraus mit ihrer Rockmusik starteten.

Tyler Bryant & The Shakedown – Rockmusik direkt aus Nashville

Rockmusik Fragen

In der Rock and Roll Hall of Fame finden wir alle bekannten Rockstars, die uns über Jahrzehnte geprägt haben. 1986 wurde sie in Cleveland eingerichtet. In der Rock and Roll Hall of Fame sind Stars wie  Chuck Berry, James Brown, Fats Domina, Buddy Holly, Litte Richard, Aretha Franklin, Bill Haley, The Rolling Stones, Van Morrision und etliche andere Rockstars gelistet.

Was ist typisch für Rockmusik?

Bass, Schlagzeug, E-Gitarre und eine feste Bandbesetzung und harte sowie raue Klänge sind ein erster Verweis auf eine Rockband. Mehr dazu in unserem Artikel Rockmusik vs. Pop Musik.

Was ist Hardrock?

Ein Subgenre von Rockmusik, nur das Hardrock noch härter und wilder klingt und dabei gerne als Heavy Rock bezeichnet wird. Bekannte Vertreter von Heavy Rock sind zum Beispiel Led Zeppelin, Black Sabbath, Deep Purple oder auch AC/DC.

Wo begann die Geschichte der Rockmusik?

Alles fing in Amerika an, als sich Country & Westernmusik sowie Rhythm & Blues vermischten. Das war Anfang der 1950er Jahre.

Wer hat den Rock and Roll erfunden?

Hierzu gibt es viele Antworten. Eine lautet, das Little Richard die Grundsteine legte. Er gilt heute als Rock and Roll Pionier und hat den Entwicklung maßgeblich mit geprägt. Als er 1955 in New Orleans A wop bop a loo lop a lop bam boo (Rocksong Tutti Frutti) sang, waren die Massen außer sich und die Aufschreie riesig.

Wer ist der berühmteste Rock n Roller?

Elvis Presley gilt nach wie vor als King of Rock and Roll. In Deutschland heißt der König Peter Kraus.

Unsere Musik-Redaktion verfasst ständig aktuelle Artikel, Reviews und Rückblenden mit Leidenschaft und Emotionen.

✉ Redaktion [@] ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Sarajane treibt uns mit Kaffee an

Nächster Artikel

Welches Mikrofon wofür?

Latest from News

Luke Evans singt wieder

Das Schauspieler durchaus auch Talent als Sänger haben, beweist Luke Evans. Der britische Künstler ist bereits

Lizki ist verliebt

Hinter dem Künstlernamen Lizki verbirgt sich eine junge Blondine aus München. Seit einiger Zeit ist sie

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: