Christine and the Queens mit neuem Song

Héloïse Letissier

Joseph heißt das neue Werk von Christine and the Queens, das am 26.09.2021 veröffentlicht wurde. Héloïse Letissier hatte erst letztes Jahr ihr drittes Album La Vita Nuova veröffentlicht und nun ist sie zurück mit ihren neuen Werk.

Die Veröffentlichung von Joseph folgte nach einer Aufführung beider Songs auf dem Global Citzien Benefizkonzert (25.09), einem 24-stündigen Event, welches unter anderem live unter dem Eifelturm in Paris übertragen wird.

Joseph beinhaltet zwei Songs: Freedom (Cover von George Michaels) und Comme l’oiseau ( französischen Popklassiker der 70er). Das Überraschungswerk, das wie üblich französische und englische Texte kombiniert, kann sich sehen lassen. Ihr einzigartiger Stil ist eine Kombination aus französischem Chanson und R&B, gemischt mit elektronischen Elementen.

Comme l’oiseau von Christine and the Queens ist eine orchestrale, atemberaubende und beinahe unheimliche Interpretation, die uns fesselt und kraftvoll mit Vocals und Harmonien versehen. Das englische Cover Freedom ist eine reduzierte Version, die mit einer melancholischen Version verlockt.

Neuinterpretation mit eigener Identität

Christine and the Queens
Screenshot Instagram/@christineandthequeens

Viele Songs von Héloïse Letissier sind durch Sexualität und der eigenen Identität gezeichnet und versuchen das Bild der perfekten Liebe zu spiegeln. Verpackt wird das Ganze mit einem magisch anmutenden Sound. Die Sängerin schafft es jedes Mal, so auch bei ihrem neuen Werk, mit einer festen und klaren Stimme reine sowie fast intime Emotionen zu transportieren.

Kunstvoll in Szene gesetzt, ein Fest für Augen und Ohren. Christine and the Queens versucht mit ihrer Musik ein tolerantes Vorbild für uns Menschen zu sein. Das bezieht sich unmittelbar auf die Nicht-Binarität und die Genderfluidität.

Blick auf 2020

Schon im Februar 2020 überraschte Héloïse Letissier mit ihrer EP La vita nuova und einem Kurzfilm, der von Ryan Heffington choreografiert und von Colin Solal Cardo gedreht wurde. Der Film spielt auf dem Dach der historischen Pariser Opera Garnier, mitten zur goldenen Stunde. Das Ganze ist einzigartig mit Tanzkampfszenen und Fabelwesen kombiniert.

✌ Tanja ist ein richtiger Musiknerd. Aktuell studiert sie Jura und findet dennoch immer Zeit für Konzerte und coole Artikel auf unserem Musikmagazin Ton An.

✉ Tania[@]ton-an.com


Fehler melden: Textstelle bitte markieren und Tasten STRG + ENTER drücken!

Schreibe uns Deine Meinung

Your email address will not be published.

Vorheriger Artikel

Podcast selber machen

Nächster Artikel

Lindsey Stirling mit Genshin Impact

Latest from Künstler

Noah Levi Down

In der neuen Videopremiere geht es um Enttäuschung, Verlust und Vertrauensmissbrauch. Noah Levi präsentiert sich in

Blutengel – Dark Pop

Bald sind es 25 Jahre Blutengel.- Zeit für einen Blick in die düster-romantische Melancholie der nicht

December Falls auf Tour

Die bekannte Pop-Punk Band December Falls ist wieder auf Tournee. Seit 2014 begeistert das ambitionierte Punk

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: